Leichte Sprache
Gebärden­sprache
Ich wünsche eine Übersetzung in:

Gesundheit Informationen zum Coronavirus

Leichte Sprache
Gebärden­sprache
Ich wünsche eine Übersetzung in:

Wichtige Hinweise zum Umgang mit dem Virus

Coronavirus

Informationen zum Umgang mit dem Coronavirus - Bezirksamt Wandsbek

Allgemeine Hinweise zum Thema Eindämmung des Coronavirus in Hamburg finden Sie auf der Internetseite https://www.hamburg.de/coronavirus.

Haben Sie Fragen zu Entschädigungsansprüchen gemäß § 56 Infektionsschutzgesetz oder zur Auslegung der Allgemeinverfügungen des Senats zur Eindämmung des Coronavirus (zum Beispiel, welche Einrichtungen geschlossen werden müssen und welche geöffnet bleiben dürfen), wenden Sie sich bitte an corona@wandsbek.hamburg.de.

Der Senat und die Bundesregierung bieten weitergehende wirtschaftliche und finanzielle Unterstützung an und arbeiten an zusätzlichen Hilfsmöglichkeiten außerhalb des Entschädigungsrechtes.  Für alle diesbezüglichen Anfragen von Unternehmern und Unternehmerinnen zu möglichen Förderungen und Hilfsangeboten hat die Wirtschaftsbehörde branchenspezifische Beratungsmöglichkeiten eingerichtet. Weitere Informationen dazu finden Sie hier: https://www.hamburg.de/bwvi/medien/13707286/coronavirus-information-fuer-unternehmen/

Information für Unternehmen, die sich zu kritischer Infrastruktur zählen:

Viele Unternehmen und Betriebe machen sich derzeit wegen der verschiedenen gesundheitspolizeilichen Beschränkungen Sorgen. Sie wenden sich deshalb an unterschiedliche Dienststellen der Verwaltung, um als besonders wichtiges Unternehmen anerkannt zu werden (“ kritische Infrastruktur“;“ "systemrelevanter Betrieb“; "Unternehmen unverzichtbar für die Daseinsvorsorge“).

Die Behörde für Wirtschaft, Verkehr und Innovation weist darauf hin, dass es einer solchen Anerkennung nicht bedarf, weil die Produktions-, Leistung- und Lieferprozesse nicht gezielt eingeschränkt sind. Es werden deshalb keine derartigen Bescheinigungen ausgestellt.

Es bedarf insofern auch keiner Berechtigungsscheine für Beschäftigte. Der Weg zur Arbeit und Dienstfahrten sind – soweit die Tätigkeiten nicht als solche ausdrücklich eingeschränkt sind (Gaststätten usw.) – von den aktuellen Beschränkungen ausgenommen

Auch die Handelskammer berät Ihre Mitglieder zu Unterstützungsangeboten. Den Kontakt finden Sie hier:https://www.hk24.de/coronavirus-unterstuetzung-unternehmen-4706418

Die Behörde für Gesundheit und Verbraucherschutz (BGV) hat das Corona-Hilfe-Telefon „Hamburg hilft Senioren“ eingerichtet.
Unter der Telefonnummer 040 42828-8000 erhalten Seniorinnen und Senioren an allen Tagen der Woche von 7 bis 19 Uhr Hilfe und Informationen.
Die Mitarbeitenden der Hotline vermitteln Beratungen auch in Englisch, Farsi, Polnisch, Portugiesisch, Russisch, Spanisch und Türkisch.

Unter dieser Telefonnummer 040 42828-8000 können sich aber auch Menschen melden, die helfen wollen. Diese werden an die Freiwilligenagenturen weitervermittelt.
Weitere Informationen finden Sie auf der Corona-Internetseite des Hamburger Senats www.hamburg.de/coronavirus/senioren

Themenübersicht auf hamburg.de

Anzeige
Logo für das Telefonbuch