Symbol

Alles, was Recht ist

 Alles, was Recht ist

Alles, was Recht ist

Botanisches Kauderwelsch von Helge Masch

Newsletter vom 11. Dezember 2019 Alles, was Recht ist - Der Pflanzenpass

Wenn wir Menschen auf Reisen sind, kennen wir den bangen Griff in die „Brieftasche“ kurz vorm Überschreiten einer Landesgrenze: ist der Personalausweis oder Reisepass noch da. Auch Tierbesitzer benötigen amtliche Papiere für ihren Liebling.

Ab dem 14. Dezember 2019 müssen sich auch Pflanzen an dieses flaue Gefühl beim Reisen - auch ohne Überschreiten einer Landesgrenze - gewöhnen.

Alle Pflanzen zum Anpflanzen werden passpflichtig!

Ziel ist eine schnelle Rückverfolgbarkeit der Pflanzen, wenn diese krank sind. Dies ist natürlich überaus wichtig bei Erkrankungen, für die es noch keine oder nur schlechte  Bekämpfungsmöglichkeiten gibt und durch epidemische Verbreitung zum Totalausfall der Kulturen führen. Dies sind sogenannte „Quarantäne-Schaderreger“.

Interessant ist hier natürlich die Frage der „Einbürgerung“. Bei Saatgut ist die Keimung ausschlaggebend. Bereits nach einer Kulturzeit von 4 Wochen bzw. einer Vegetationsperiode bei Ziergehölzen in einem anderen als dem Ursprungsland, ändert sich das Ursprungsland in das Land, in dem die Kultur erfolgte. Das Ursprungsland Deutschland hat das Zeichen „D“.

Der Pflanzenpass muss nur beim Handel zwischen Gärtnereien geführt werden und wird in den Betrieben direkt ausgestellt. Der Endverbraucher erhält keinen Pflanzenpass.

Hierzu passt: Alles, was Recht ist - Botanische Urlaubsmitbringsel. Dieser Begriff wird dann erklärt, wenn die Reisewelle im Sommer beginnt.

Aktivitäten des Botanischen Sondergartens