Leichte Sprache
Gebärden­sprache
Ich wünsche eine Übersetzung in:

Bezirk Wandsbek Baustellenkoordination

Leichte Sprache
Gebärden­sprache
Ich wünsche eine Übersetzung in:

Koordination, Kommunikation und Kooperation von Baustellen im bezirklichen Straßennetz

Fachlicher Austausch am digitalen Kartentisch

Baustellenkoordination

Baustellen bedeuten fast immer einen Eingriff in das Umfeld und die Mobilität und beeinflussen damit ganz automatisch den Alltag. Viele verschiedene Akteure in der Stadt arbeiten daran, unsere Infrastruktur aufrechtzuerhalten, zu verbessern und auszubauen – zum Beispiel die Bezirke, der Landesbetrieb Straßen, Brücken und Gewässer und natürlich auch die Versorgungsunternehmen. Es besteht in allen Bereichen Handlungsbedarf und es muss saniert und gebaut werden. Eine kluge Planung, Abstimmung und Prioritätensetzung der erforderlichen Maßnahmen ist Voraussetzung, um den Verkehrsfluss aufrechtzuerhalten.

Die bezirklichen Baustellenkoordinatoren verantworten hierbei drei Handlungsfelder: Koordination, Kommunikation und Kooperation von Baustellen im bezirklichen Straßennetz. Konkret heißt das, dass wir die Maßnahmen der verschiedenen Baulastträger aufeinander abstimmen und – wenn möglich und sinnvoll – auch miteinander verbinden. Im Bereich der Kommunikation geht es um rechtzeitige und umfassende Information aller Beteiligten und insbesondere der Bürgerinnen und Bürger. Wir sind Ansprechpartner und Netzwerker mit dem Ziel, die erforderlichen Infrastrukturmaßnahmen in Wandsbek umsetzbar zu machen und dabei den Verkehrsfluss so gering wie möglich zu beeinträchtigen. Entscheidend hierbei ist die Verkehrsrelevanz einer Baustelle – ist zum Beispiel eine Vollsperrung erforderlich, liegen im direkten Umfeld weitere Baustellen? Einfluss auf die Abwicklung nehmen wir darüber, wann gebaut wird und wie gebaut wird. Dies erfolgt im engen Austausch mit den verantwortlichen Stellen der Stadt und den umsetzenden Baulastträgern.

Wenn Fragen oder Anliegen im Zusammenhang mit Baustellen bestehen, gibt es verschiedene Möglichkeiten:
Man kann direkt vor Ort den Bauleiter ansprechen. Oder man nutzt die angegebenen Kontaktdaten auf der Anliegerinformation oder dem Baustellenschild. Darüber hinaus gibt es beim Telefonischen HamburgService eine Baustellenhotline (42828-2020) sowie eine interaktive Karte der Stadt Hamburg (www.hamburg.de/baustellen/), auf der man sich stadtweit über Baumaßnahmen informieren kann. Zu den verkehrsrelevanten Baustellen in der Stadt sind hier Steckbriefe hinterlegt, die über Hintergrund, Dauer, Umfang und Veranlasser einer Maßnahme informieren. Zusätzlich hat auch das Bezirksamt Wandsbek eine Internetseite, auf der man sich über die aktuellen Baustellen im Bezirk informieren kann (www.hamburg.de/wandsbek/strassenbaustellen/). Und selbstverständlich kann man sich auch direkt an uns wenden (baustellenkoordination@wandsbek.hamburg.de).

 

Themenübersicht auf hamburg.de