Leichte Sprache
Gebärden­sprache
Ich wünsche eine Übersetzung in:

Stadtplanung Vorhabenbezogener Bebauungsplan-Entwurf Poppenbüttel 47

Leichte Sprache
Gebärden­sprache
Ich wünsche eine Übersetzung in:
Lage des Bebauungsplangebiets Poppenbüttel 47 Lage des Bebauungsplangebiets Poppenbüttel 47

Vorhabenbezogener Bebauungsplan-Entwurf Poppenbüttel 47

Plangebiet

Das Plangebiet liegt im Stadtteil Poppenbüttel, östlich der Harksheider Straße und südlich des Poppenbütteler Bogens und stellt den südlichen Eingang zum Gewerbegebiet am Poppenbütteler Bogen dar. Direkt südlich an das Plangebiet grenzt eine Kleingartenanlage, daran schließt sich eine teilweise verdichtete Einfamilienhausbebauung an. Südwestlich, auf der gegenüberliegenden Seite der Harksheider Straße, erstreckt sich eine offene Einfamilienhausbebauung.

Planungsziel

Durch den Bebauungsplan sollen die planungsrechtlichen Voraussetzungen für eine Neubebauung mit einem dreigeschossigen Fachmarkt, Nahversorgungsmärkten und mit gewerblichen Nutzungen in Form eines Handwerkerhofs mit Werkstatteinheiten geschaffen werden.
Der vorhabenbezogene Bebauungsplan wird gemäß § 13 a Baugesetzbuch als Bebauungsplan der Innenentwicklung im beschleunigten Verfahren ohne Durchführung einer Umweltprüfung nach § 2 Absatz 4 Baugesetzbuch aufgestellt.

Erfolgte Verfahrensschritte

24. Februar bis 31. März 2021:
Öffentliche Auslegung

23. Mai 2019:
Öffentliche Plandiskussion (ÖPD)

Einen Flyer sowie eine Präsentation mit Informationen zur ÖPD am 23. Mai 2019 finden Sie unten im Downloadbereich dieser Seite.

19. Februar 2019:
Zustimmung zur Einleitung des Bebauungsplanverfahrens durch den Planungsausschuss der Bezirksversammlung (Drs. 20-7058.1)

Ansprechpartnerin

Andrea Maaß
Tel. 040 42881-3718

Themenübersicht auf hamburg.de

Empfehlungen

Anzeige
Branchenbuch