Bezirk Wandsbek

Stadtplanung Vorhabenbezogener Bebauungsplan-Entwurf Poppenbüttel 47

Vorhabenbezogener Bebauungsplan-Entwurf Poppenbüttel 47

Plangebiet

Das Plangebiet stellt den südlichen Eingang zum Gewerbegebiet am Poppenbütteler Bogen dar. Die Harksheider Straße verbindet Poppenbüttel mit Norderstedt. Direkt südlich an das Plangebiet grenzt eine Kleingartenanlage, daran schließt sich eine teilweise verdichtete Einfamilienhausbebauung an. Südwestlich, auf der gegenüberliegenden Seite der Harksheider Straße, erstreckt sich eine offene Einfamilienhausbebauung. Das Plangebiet wird überwiegend durch die Firma Teppich Stark genutzt, auf dem Grundstück Harksheider Straße 100 bestand ehemals ein Autohandel.

Planungsziel

Für die Grundstücke Poppenbüttler Bogen 92/94 und Harksheider Straße 100 schlagen deren Eigentümer eine Neubebauung für eine Nahversorgungsnutzung, ihren eigenen Wohneinrichtungsbetrieb sowie weitere Gewerbetriebe vor. Die Einzelhandelsflächen soll für einen Lebensmittel- und einen Drogeriemarkt insbesondere zur Deckung des Nahversorgungsbedarfs der umliegenden Wohnbevölkerung im Norden von Poppenbüttel bereitgestellt werden.

Durch den Bebauungsplan sollen die entsprechenden planungsrechtlichen Voraussetzungen geschaffen werden. Durch das vorgeschlagene Vorhaben kann ein zusätzliches Nahversorgungsangebot für die umliegende Bevölkerung geschaffen werden und gleichzeitig Flächen für zusätzliche gewerbliche Nutzungen gesichert und baulich neu entwickelt werden.

Erfolgte Verfahrensschritte

23. Mai 2019:
Öffentliche Plandiskussion (ÖPD)

Einen Flyer sowie eine Präsentation mit Informationen zur ÖPD am 23. Mai 2019 finden Sie unten im Downloadbereich dieser Seite.

19. Februar 2019:
Zustimmung zur Einleitung des Bebauungsplanverfahrens durch den Planungsausschuss der Bezirksversammlung (Drs. 20-7058.1)

Ansprechpartnerin

Andrea Maaß
Tel. 040 42881-3718

Downloads