Symbol

Engagiert für Klima und Natur Freiwilliges ökologisches Jahr (FÖJ)

Symbol für keine Leichte Sprache verfügbar
Leichte Sprache
Symbol für keine Gebärdensprache verfügbar
Gebärdensprache
Vorlesen
Symbol für Drucken
Drucken
Artikel teilen

Zum 1. August 2020 werden zwei FöJ-Einsatzstellen im Sondergarten neu besetzt.

  • Umweltbildung / Gartenwissen für Schulklassen
  • Klimaschutz im Garten / Klimaneutrales Gärtnern

Botanischer Sondergarten - Park Botanischer Sondergarten (2007)

Freiwilliges ökologisches Jahr (FÖJ)

Allgemeine Informationen

Der Botanische Sondergarten ist eine zwei Hektar große Parkanlage mitten im Kern von Wandsbek. In der stetig wachsenden Metropole Hamburg bietet er eine Oase zur Entspannung und Erholung. In kostenlosen Veranstaltungen und Ausstellungen können sich Natur- und Gartenfreunde über die Zusammenhänge in der Natur und insbesondere in der Pflanzenwelt eingehend informieren.

Darüber hinaus ist der Sondergarten eine Bildungsstätte für Schulklassen, Hortgruppen und Kindergärten. Mit Durchschnittlich zwei Gruppen pro Woche, Tendenz steigend, werden Kinder und Jugendliche über Bäume, Giftpflanzen und zu vielen weiteren Themen altersgerecht informiert.

Aufgabenbereiche der Einsatzstellen im Sondergarten:

Umweltbildung / Gartenwissen für Schulkassen

Diese Einsatzstelle wird seit 2012 besetzt.
Der Aufgabenbereich in der Planung, Organisation und Durchführung von Führungen durch den Botanischen Sondergarten für Schulklassen, Kindergärten und Hortgruppen. Des Weiteren die Planung, Organisation und Betreuung von Informationsständen des Botanischen Sondergartens auf öffentlichen Veranstaltungen im Botanischen Garten, beim Landesbund der Gartenfreunde und anderen Orten.
Eigenständiges Projekt
Gestaltung und Entwicklung, sowie Aufbau und Betreuung einer eigenen Ausstellung zum Ende des Freiwilligen ökologischen Jahres im Gewächshaus des Botanischen Sondergartens.
Interessenlage
Von den Bewerber/innen werden Interesse und Verständnis für die Zusammenhänge im Pflanzenreich und Interesse am Umgang mit Menschen (hauptsächlich Kindergarten- und Hortgruppen, sowie Schulklassen) erwartet.

Klimaschutz im  Garten / Klimaneutrales Gärtnern

Diese Einsatzstelle wird 2020 erstmalig besetzt.
Die Recherche nach bereits möglichen und erprobten Klimaschutzansätzen und das Anpassen dieser Ideen und Ansätze auf die Gegebenheiten im Sondergarten übersteigen die zeitlichen Möglichkeiten der Mitarbeiter im Sondergarten. Mit einer zusätzlichen FöJ-Stelle im Botanischen Sondergarten könnten diese neuen Wege gedacht, entwickelt und ggf. beschritten werden. So könnte der Klimaschutz beim Gärtnern zum Thema der Gartenwissen-Angebote des Sondergartens werden.

Klimaneutrales Gärtnern:

  • Wie lassen sich CO² Emissionen durch Gartengeräte mit Verbrennungsmotoren verhindern?
  • Wie lässt sich der Einsatz von Materialien, die bei der Herstellung viel Energie benötigen, reduzieren?
  • Gibt es Alternativen zu Einweg-Kunststoffen im Garten?

Möglichkeiten der Umsetzung:
Sicherlich lassen sich viele Klimaschutz-Ideen in kleinen Gärten und von jungen Menschen leicht umsetzen.

  • Doch wie sieht es im Alter aus, wenn die Kräfte schwinden?
  • Wie können Privatpersonen informiert und motiviert werden?
  • Bildung und Einsicht statt Verbote!
  • Wie ist es mit der Umsetzbarkeit auf größeren Flächen, zum Beispiel im Botanischen Sondergarten oder in den öffentlichen Grünanlagen der Bezirksämter?
  • Können die Ideen auch auf private Gala-Bau-Firmen übertragen werden?

SDGs

  •  Welche Ziele der SDGs passen zum Sondergarten?
  • Wie können diese SDGs vom Bürger / Besucher des Sondergartens erlebbar werden?


Eigenständiges Projekt
Gestaltung und Entwicklung, sowie Aufbau und Betreuung einer eigenen Ausstellung zum Ende des Freiwilligen ökologischen Jahres im Gewächshaus des Botanischen Sondergartens.

Interessenlage
Von den Bewerber/innen werden Interesse und Verständnis für die Zusammenhänge im Klimaschutz und Garten sowie am Umgang mit Menschen erwartet.

Voraussetzungen für beide Einsatzstellen

  • Die Fähigkeit mit Eigeninitiative zu arbeiten.
  • Sie sollten zum Beginn des FÖJ mindestens 18 Jahre alt sein!
  • Voraus gesetzt wird der sichere und kreative Umgang mit MS WORD.

Besonderheiten für beide Einsatzstellen

Während des freiwilligen ökologischen Jahres liegt die Arbeitszeit montags bis donnerstags zwischen 7:00 und 15:30 Uhr und am Freitag beträgt sie von 7:00 bis 14:00 Uhr. In unregelmäßigen Abständen kann es auch zu Einsätzen außerhalb dieser Tage und Zeiten kommen.

Eine Unterkunft kann nicht gestellt werden.

Bewerbung

Die Bewerbung für die FÖJ-Stelle im Botanischen Sondergarten erfolgt ausschließlich über das Online-Portal!

Fragen zum FÖJ im Sondergarten beantwortet:

Helge Masch
Telefon: 040 693 97 34
E-Mail: sondergarten@wandsbek.hamburg.de

Ich wünsche eine Übersetzung in:
Danke für Ihr Interesse!

Freiwilliges Ökologisches Jahr in Hamburg

Kontakt

Herr Masch

Botanischer Sondergarten

Bezirksamt Wandsbek / Management des öffentlichen Raumes
Walddörferstraße 273
22047 Hamburg
Adresse speichern

Aktivitäten des Botanischen Sondergartens

Der Botanische Sondergarten Wandsbek twittert

Aktivitäten des Botanischen Sondergartens