Giftpflanze des Jahres 2020

  • Pause Pause Play Play
  • Aronstab Giftpflanze des Jahres 2020

    Symbol für Leichte Sprache
    Leichte Sprache
    Symbol für Gebärdensprache
    Gebärdensprache
    Vorlesen
    Symbol für Drucken
    Drucken
    Artikel teilen
    Danke für Ihr Interesse!

    Ich wünsche eine Übersetzung in:

    Die Tollkirsche wurde zur Giftpflanze des Jahres 2020 gewählt.

    Giftpflanze des Jahres 2020

    Über die Giftpflanze des Jahres 2020:

    Die Giftpflanze des Jahres 2020 ist ein Nachtschattengewächs und ist sehr stark giftig +++. Der Gattungsname stammt von der Schicksalsgöttin Atropos. Bei dieser Pflanze stellt sich wieder die spannende Frage: Woran kann man eigentlich eine Giftpflanze erkennen? Antwort: Es gibt keine verbindlichen Eigenschaften, die alle Giftpflanzen haben. Die meisten haben einen bitteren Geschmack, die Tollkirsche nicht! Auch wenn man sich von einem Laien die Pflanze beschreiben lässt, hört man Pflanzeneigenschaften, die auf Sträucher oder Bäume zutreffen. Jedoch nicht auf die Tollkirsche, die als Staude (nicht verholzende mehrjährige Pflanze) anzutreffen ist. Die ersten - gut sichtbaren - Vergiftungserscheinungen sind geweitete Pupillen und die Lichtempfindlichkeit der Person. Dies brachte der Pflanze auch den Artnamen belladonna - schöne Frau - ein. Früher galten Frauen mit großen Augen und geweiteten Pupillen als besonders attraktiv. Diese Eigenschaft wird für Augentropfen zur Untersuchung beim Augenarzt noch heute eingesetzt.

    Die Pflanze wird etwa 50 bis 150 cm hoch, an gut gedüngten Standorten auch bis 200 cm. Sie hat dunkelviolette Blüten, die Früchte sind schwarz glänzend. Es gibt auch eine Variante mit hellgelben Blüten und mattgelben Früchten (Atropa belladonna var. lutea). 

    Giftigkeit

    Alle Pflanzenteile sind sehr stark giftig ++

    Erste Hilfe

    Bei dem geringsten Verdacht einer Vergiftung sollte man sich unverzüglich in ärztliche Behandlung begeben.

    Weitere Informationen folgen demnächst!

    Abstimmungsergebnis

    StimmenAnteil
    1. Platz

    Tollkirsche

    Atropa belladonna

    742

    31,4 %
    2. PlatzEngelstrompeteBrugmansia sp.

    609

    25,8 %
    3. PlatzHolunderSambucus nigra

    448

    18,9 %
    4. PlatzGartenwickeLathyrus odoratus

    296

    12,5 %
    5. PlatzSchneeballViburnum sp.27011,4%
    2.365100 %
    Danke für Ihr Interesse!

    Ich wünsche eine Übersetzung in:

    Kontakt

    Herr Masch

    Botanischer Sondergarten - Giftpflanze des Jahres

    Bezirksamt Wandsbek / Management des öffentlichen Raumes
    Walddörferstraße 273
    22047 Hamburg
    Adresse speichern

    Giftpflanzen - Infothek

    Der Botanische Sondergarten Wandsbek twittert

    Aktivitäten des Botanischen Sondergartens