Wahl der Giftpflanze des Jahres 2021

Kandidaten 2021
01.06.2020

Themen-Newsletter "Giftpflanzen" und "Giftpflanze des Jahres".

Herausgeber: Botanischer Sondergarten Wandsbek (Hamburg)

Formular wird geladen ...

Wir freuen uns über Reaktionen, Rückfragen und Anmerkungen.

Bitte beachten Sie, dass uns Ihre E-Mail nicht erreicht, wenn Sie den „Antworten“ Button in Ihrem E-Mail-Programm verwenden! Unsere E-Mail-Adresse lautet: giftpflanze@wandsbek.hamburg.de

Vorstellung der Kandidaten

Vom 1. Juni bis 15. Dezember können Sie abstimmen. Mit einem Klick auf einen beliebiges Bild kommen Sie zur Online-Abstimmung. Erst dort treffen Sie Ihre Auswahl. Die Abstimmung ist anonym!

sehr stark giftig +++
Botanischer Name: Datura stramonium
Weitere deutsche Namen: Gemeiner Stechapfel
Pflanzenfamilie: Nachtschattengewächse (Solanaceae)
Giftige Pflanzenteile: Alle Pflanzenteile, besonders Wurzel und Samen
Hauptinhaltsstoff: Hyoscyamin, Atropin
Verwendung: Ruderalpflanze
Heimat: Europa, Asien, Afrika
Giftpflanze des Jahres: Kandidat in 2011 und 2006

​​​​​​​stark giftig ++
Botanischer Name: Rhododendron sp.
Weitere deutsche Namen: Alpenrose
Pflanzenfamilie: Heidekrautgewächse (Ericaceae)
Giftige Pflanzenteile: Blätter
Hauptinhaltsstoff: Ursolsäure
Verwendung: Zierpflanze
Heimat: Alpen und Asien
Giftpflanze des Jahres: Kandidat 2016

Giftpflanzen

Mohn

stark giftig ++
Botanischer Name: Papaver somniferum
Weitere deutsche Namen: Schlafmohn
Pflanzenfamilie: Mohngewächse (Papaveraceae)
Giftige Pflanzenteile: alle Pflanzenteile, besonders die Fruchtkapsel
Hauptinhaltsstoff: Opiumalkaloide
Verwendung: Speisemohn, Zierpflanze, Heilpflanze
Heimat: Zentralasien, Kleinasien, Mittelmeergebiet
Giftpflanze des Jahres: erstmalig Kandidat

​​​​​​​giftig +
Botanischer Name: Nymphea alba
Weitere deutsche Namen: Wasserlilie
Pflanzenfamilie: Seerosengewächse (Nymphaeaceae)
Giftige Pflanzenteile: alle Pflanzenteile
Hauptinhaltsstoff: Nupharin
Verwendung: Teichpflanze, Schwimmblattpflanze
Heimat: Europa
Giftpflanze des Jahres: erstmalig Kandidat

stark giftig +++
Botanischer Name: Hedera helix
Weitere deutsche Namen: -/-
Pflanzenfamilie: Araliengewächse (Araliaeae)
Giftige Pflanzenteile: Blätter und Früche
Hauptinhaltsstoff: Helixin
Verwendung: Zimmerpflanze, aber auch Garten- und Wildpflanze
Heimat: Eurasien, Nord-Amerika
Giftpflanze des Jahres: Kandidat in 2016 und 2009

Schulklassen und Informationshäuser

Für Sie stellen wir auf Wunsch gesondertes Informationsmaterial und Mitmach-Möglichkeiten zur Verfügung. Melden Sie sich gern bei uns.

Ein Wahllokal in Ihrem Informationshaus.

Möchten Sie mit Ihrer Schulklasse oder Lerngruppe über Giftpflanzen sprechen?
Basisinformationen und Arbeitsblätter für den Unterricht stellen wir Ihnen zur Verfügung.

Jetzt Vorschläge für 2022 machen!


In einem Formular werden alle Namen genannt. Sie markieren Ihren Favoriten mit einem Punkt.

Von den meisten Pflanzen wird ein Foto gezeigt. Sie tragen den Namen Ihres Kandidaten in ein Formularfeld ein. Sortiert nach Kategorien.

Im Notfall ...


Im akuten Vergiftungsfall bitte immer zuerst den Notruf 112 wählen!

Kontakt

Botanischer Sondergarten Wandsbek
Giftpflanze des Jahres
Walddörferstraße 273
22047 Hamburg

Telefon: +49 40 693 97 34 (mit Anrufbeantworter)
E-Mail: giftpflanze@wandsbek.hamburg.de
Internet: www.hamburg.de/giftpflanze-des-jahres
Twitter: @Sondergarten
Datenschutzerklärung

Themenübersicht auf hamburg.de

Anzeige
Logo für das Telefonbuch