Wandsbek Markt mit dem ZOB und der Sichtachse in die Hamburger Innenstadt, Hintergrundbild

Die Abstimmung endet bald

Kandidaten 2021
06.12.2020

Themen-Newsletter "Giftpflanzen" und "Giftpflanze des Jahres".

Herausgeber: Botanischer Sondergarten Wandsbek (Hamburg)

Formular wird geladen ...

Wir freuen uns über Reaktionen, Rückfragen und Anmerkungen.

Bitte beachten Sie, dass uns Ihre E-Mail nicht erreicht, wenn Sie den „Antworten“-Button in Ihrem E-Mail-Programm verwenden! Unsere E-Mail-Adresse lautet: giftpflanze@wandsbek.hamburg.de

Gartenwissen @home mit Helge Masch

Zum 20. Mal gibt der Botanische Sondergarten Wandsbek das Ergebnis der Wahl zur „Giftpflanze des Jahres“ bekannt. Das Ergebnis wird in einer öffentlichen Präsentation verkündet und die Sieger-Pflanze unterhaltsam vorgestellt.

Noch bis zum 15. Dezember mitmachen!

Die Wahl der Giftpflanze des Jahres 2021 erreicht die Zielgerade. Nur noch wenige Tage haben Sie die Möglichkeit, Ihre Stimme einer der Pflanzen zu geben. Klicken Sie einfach auf eines der Bilder in der Kandidatenvorstellung. Sie werden dann zu unserem Online-Wahllokal weitergeleitet. Dort wählen Sie in dem Formularfeld Ihren Favoriten aus, lösen das reCaptcha und drücken auf Senden. FERTIG :-)

Vorstellung der Kandidaten

sehr stark giftig +++
Botanischer Name: Datura stramonium
Weitere deutsche Namen: Gemeiner Stechapfel
Pflanzenfamilie: Nachtschattengewächse (Solanaceae)
Giftige Pflanzenteile: Alle Pflanzenteile, besonders Wurzel und Samen
Hauptinhaltsstoff: Hyoscyamin, Atropin
Verwendung: Ruderalpflanze
Heimat: Europa, Asien, Afrika
Giftpflanze des Jahres: Kandidat in 2011 und 2006

​​​​​​​stark giftig ++
Botanischer Name: Rhododendron sp.
Weitere deutsche Namen: Alpenrose
Pflanzenfamilie: Heidekrautgewächse (Ericaceae)
Giftige Pflanzenteile: Blätter
Hauptinhaltsstoff: Ursolsäure
Verwendung: Zierpflanze
Heimat: Alpen und Asien
Giftpflanze des Jahres: Kandidat 2016

Giftpflanzen

Mohn

stark giftig ++
Botanischer Name: Papaver somniferum
Weitere deutsche Namen: Schlafmohn
Pflanzenfamilie: Mohngewächse (Papaveraceae)
Giftige Pflanzenteile: alle Pflanzenteile, besonders die Fruchtkapsel
Hauptinhaltsstoff: Opiumalkaloide
Verwendung: Speisemohn, Zierpflanze, Heilpflanze
Heimat: Zentralasien, Kleinasien, Mittelmeergebiet
Giftpflanze des Jahres: erstmalig Kandidat

​​​​​​​giftig +
Botanischer Name: Nymphea alba
Weitere deutsche Namen: Wasserlilie
Pflanzenfamilie: Seerosengewächse (Nymphaeaceae)
Giftige Pflanzenteile: alle Pflanzenteile
Hauptinhaltsstoff: Nupharin
Verwendung: Teichpflanze, Schwimmblattpflanze
Heimat: Europa
Giftpflanze des Jahres: erstmalig Kandidat

stark giftig +++
Botanischer Name: Hedera helix
Weitere deutsche Namen: -/-
Pflanzenfamilie: Araliengewächse (Araliaeae)
Giftige Pflanzenteile: Blätter und Früchte
Hauptinhaltsstoff: Helixin
Verwendung: Zimmerpflanze, aber auch Garten- und Wildpflanze
Heimat: Eurasien, Nord-Amerika
Giftpflanze des Jahres: Kandidat in 2016 und 2009

Schulklassen und Informationshäuser

Für Sie stellen wir auf Wunsch gesondertes Informationsmaterial und Mitmach-Möglichkeiten zur Verfügung. Melden Sie sich gern bei uns.

Jetzt Vorschläge für 2022 machen!


In einem Formular werden alle Namen genannt. Sie markieren Ihren Favoriten mit einem Punkt.

Die Giftpflanzen werden mit Bild und Namen vorgestellt. Sortiert nach Kategorien.

Im Notfall ...


Kontakt

Botanischer Sondergarten Wandsbek
Giftpflanze des Jahres
Walddörferstraße 273
22047 Hamburg

Telefon: +49 40 693 97 34 (mit Anrufbeantworter)
E-Mail: giftpflanze@wandsbek.hamburg.de
Internet: www.hamburg.de/giftpflanze-des-jahres

Instagram: @Sondergarten
Twitter: @Sondergarten
YouTube: Botanischer Sondergarten

Datenschutzerklärung

Themenübersicht auf hamburg.de

Anzeige
Branchenbuch