Symbol

Gedenkveranstaltung zur Erinnerung an die Opfer des Nationalsozialismus Zwangsarbeit im KZ-Außenlager Wandsbek (Drägerwerk)

Symbol für keine Leichte Sprache verfügbar
Leichte Sprache
Symbol für keine Gebärdensprache verfügbar
Gebärdensprache
Vorlesen
Symbol für Drucken
Drucken
Artikel teilen

Die Bezirksversammlung Wandsbek erinnert an ehemalige Inhaftierte

Veranstaltungsplakat - Zwangsarbeit in Wandsbek - Gedenkveranstaltung am 4. Mai 2016

Gedenkveranstaltung - Zwangsarbeit im KZ-Außenlager Wandsbek (Drägerwerk) – Bezirksversammlung Wandsbek

Neben Wortbeiträgen von Stefan Romey (Autor) und Schülerinnen und Schülern des Charlotte-Paulsen-Gymnasiums wird als Gast Natalija Radschenko, ehemalige Gefangene des KZ-Außenlagers, erwartet. Musikalisch begleitet wird die Veranstaltung von Katharina Hempel (Gitarre) und Shin-Ying Lin (Querflöte).

Im Anschluss folgt ein stilles Gedenken an der Gedenkstätte Ahrensburger Straße 162. Ein Busshuttle wird zur Verfügung gestellt.

Zeit und Ort der Veranstaltung:
Mittwoch, 4. Mai 2016, 17 Uhr
Bürgersaal Wandsbek, Am Alten Posthaus 4
22041 Hamburg

Rückfragen an:
Bezirksamt Wandsbek, Geschäftsstelle der Bezirksversammlung,
Schloßstraße 60, 22041 Hamburg,
Tel.: 040 42881–2386,
E-Mail: bezirksversammlung@wandsbek.hamburg.de

Ich wünsche eine Übersetzung in:
Danke für Ihr Interesse!

Empfehlungen