Bezirk Wandsbek

Ausstellung der Künstlerin Susana Mohr (SDONIS) „VER RÜCKT LO CURA“

4. bis 28. September 2018

„VER RÜCKT LO CURA“– 4. bis 28. September 2018 - Ausstellung der Künstlerin Susana Mohr (SDONIS) - Bezirksamt Wandsbek

Die Wandsbeker Künstlerin Susana Mohr hat unter ihrem Künstlernamen „SDONIS“ eine Serie zu den Themen Bewegung zwischen Orten und Abgrenzung geschaffen. Die abstrakten Werke sind mit Acryl auf Karton erstellt. Eine Besonderheit der Künstlerin ist die Verarbeitung von metallischen Farben.

Für die Künstlerin machen Orte, innere wie äußere, das Leben maßgeblich aus. Gleiches gilt für die Erfahrungen von Trennung, Nichtzugehörigkeit (zu einer Gruppe oder eben einem Ort) und Einsamkeit. Dies macht Grenzen (und damit die Orte, die sie ab- und begrenzen) erlebbar.

Meist sind diese Erfahrungen aber leider keine guten, sondern geprägt von Angst und Kontrollverlust. Diesen Eindrücken möchte SDONIS Ihre eigene künstlerische Sehnsucht entgegensetzen: Ihre Werke sollen ein Zeitfenster sein um ihrer Auseinandersetzung und ihren Eindrücken einen Ausdruck zu verleihen. Außerhalb der Angst soll ein Ort entstehen, an dem die ‚Verrücktheit‘ einen Platz haben kann in Linien, Formen und Farben umgesetzt zu werden und kindlich spielerisch und frei mit ihr umzugehen.

Die Ausstellung ist daher allen gewidmet, die schon einmal eine Abgrenzung von unserer ‚ermüdeten Gesellschaft‘ gespürt haben oder immer noch spüren.

Zur Person

Susana Mohr wurde in Guatemala geboren. Sie studierte in Guatemala City Innenarchitektur mit dem Schwerpunkt Kunstgeschichte. Schon während Ihres Studiums begann sie zu malen und entdeckte metallische Töne für sich. Über Aachen und Madrid kam sie nach Hamburg und lebt seit 2003 mit Ihrer Familie in Wandsbek und arbeitet seit mittlerweile zehn als Kunstlehrerin am Gymnasium Marienthal.

Die Ausstellung wird, in Anwesenheit der Künstlerin und des stellvertretenden Bezirksamtsleiters Frank Schwippert, eröffnet am:
Dienstag, dem 4. September 2018, um 16:30 Uhr im Bezirksamt Wandsbek.

Interessierte Bürgerinnen und Bürger sind herzlich eingeladen.

Die Ausstellung wird im Bezirksamt Wandsbek, Schloßstraße 60 auf der Ausstellungsfläche im 2. Obergeschoss gezeigt. Die Ausstellung ist insgesamt vier Wochen, vom 4. September bis zum 28 September 2018 montags bis freitags von 7 bis 19 Uhr für Besucherinnen und Besucher geöffnet.

Das Bezirksamt Wandsbek stellt die Ausstellungsfläche kostenlos Wandsbeker Künstlerinnen und Künstlern zur Verfügung. Bei Interesse an der Durchführung einer Ausstellung im Bezirksamt können Künstlerinnen und Künstler (auch Schulklassen) sich bei der Pressestelle Wandsbek melden, per Mail an pressestelle@wandsbek.hamburg.de oder per Telefon unter der Nummer 040 428 81-2067/2880.