Bezirk Wandsbek

Informationsveranstaltung Vorsorgevollmacht und Patientenverfügung

Vorsorgevollmacht und Patientenverfügung - Informationsveranstaltung – Bezirksversammlung Wandsbek

Unfall, Krankheit oder altersbedingter Hilfebedarf kann jeden Menschen unerwartet treffen. Unter Umständen führt dies zu Situationen, in denen man nicht mehr in der Lage ist, selbstverantwortlich zu entscheiden oder zu handeln.

Durch eine Vollmacht oder eine Betreuungsverfügung kann bestimmt werden, wer stellvertretend die gewünschten Entscheidungen treffen soll. Für den Fall der Einwilligungsunfähigkeit gibt es die Möglichkeit, in einer Patientenverfügung für die Zukunft festzulegen, welche ärztlichen Maßnahmen gewünscht oder abgelehnt werden.

Frau Hollmann von der Beratungsstelle für rechtliche Betreuung und Vorsorgevollmacht und der Pflegestützpunkt Rahlstedt bieten hierzu eine Informationsveranstaltung an. Sie findet statt am

Mittwoch, 13. Februar 2019 von 16 Uhr bis 18 Uhr im großen Sitzungssaal des Sozialen Dienstleistungszentrums Rahlstedt, Rahlstedter Straße 151-157 (erster Stock).

Frau Hollmann informiert zu Vorsorgemöglichkeiten und zur Patientenverfügung. Im Rahmen dieser Vortragsveranstaltung ist die Broschüre „Ich sorge vor“ erhältlich. Allgemeine Fragen zum Pflegestützpunkt werden direkt unter Tel. 040 428991080 beantwortet.

Eine Anmeldung ist nicht erforderlich. Die Teilnahme ist kostenfrei.