Werke des Künstlers David Vilchez Rincon Kunstausstellung Kunstausstellung „Verwurzelung – Rooting“ im Bezirksamt Wandsbek

5. November 2019 bis 13. Dezember 2019, Vernissage am 5. November 2019

Collage aus Werken des Künstlers David Vilchez Rincon Werk des Künstlers David Vilchez Rincon

Kunstausstellung „Verwurzelung – Rooting“ vom 5. November 2019 bis 13. Dezember 2019 – Bezirksamt Wandsbek

Der aus Venezuela stammende Künstler David Vilchez Rincon verarbeitet mit seiner Kunst unter anderem Erlebnisse aus seinem Heimatland. David Vilchez Rincons Karriere als Künstler begann vor drei Jahren, Kunst hat ihn jedoch bereits sein Leben lang begleitet. Insbesondere durch seine Kunst und seinen Lebensmittelpunkt im Bezirk verwurzelt er sich immer mehr in Wandsbek und möchte den Wandsbekerinnen und Wandsbekern den Prozess seiner Verwurzelung in Wandsbek mithilfe seiner Kunst zeigen und mit ihnen teilen.

Gezeigt werden expressionistische Werke mit geometrischen Formen im Hintergrund und einem klar erkennbaren Objekt im Vordergrund. Neben seiner Protestkunst zeigt David Vilchez Rincon auch eine neue Serie, die ein jeweils gleiches Motiv in unterschiedlichen Effekten zeigt.

Bei der Ausstellungseröffnung plant Herr Vilchez Rincon ebenfalls eine kleine Live-Painting-Session, um die Besucherinnen und Besucher miteinzubeziehen und sie an der Kunst teilhaben zu lassen.

Die Ausstellung wurde vom Bezirksamtsleiter Thomas Ritzenhoff am Dienstag, dem 5. November 2019 eröffnet.

Die Ausstellung wird im Bezirksamt Wandsbek, Schloßstraße 60 auf der Ausstellungsfläche im zweiten Obergeschoss gezeigt. Die Ausstellung ist insgesamt vier Wochen, vom 5. November bis 13. Dezember 2019 montags bis freitags von 7 bis 19 Uhr für Besucherinnen und Besucher geöffnet. Am letzten Ausstellungstag schließt die Ausstellung abbaubedingt früher.

Das Bezirksamt Wandsbek stellt die Ausstellungsfläche kostenlos Wandsbeker Künstlerinnen und Künstlern zur Verfügung. Bei Interesse an der Durchführung einer Ausstellung im Bezirksamt können Künstlerinnen und Künstler (auch Schulklassen) sich bei der Pressestelle Wandsbek melden, per E-Mail an pressestelle@wandsbek.hamburg.de oder per Telefon unter der Nummer 040 42881-2213.