Symbol

„Bewegte Bilder“ Ausstellung des Künstlers Rolf Becker im Bezirksamt Wandsbek

Vernissage am 17. Dezember 2019


Bild des Künstlers Rolf Becker mit dem Titel "Menschen in der Stadt" Bild des Künstlers Rolf Becker mit dem Titel "Menschen in der Stadt"

„Bewegte Bilder“ - Ausstellung des Künstlers Rolf Becker im Bezirksamt Wandsbek - Bezirksamt Wandsbek

Rolf Becker ist Künstler aus Leidenschaft. Die Maltechniken eignete er sich in zahlreichen Kursen und Workshops an. Im Laufe der Zeit entwickelte der linkshändige Künstler daraus seinen eigenwilligen, unverkennbaren Stil. Seine Bilder entstehen spontan. Hierbei bedient sich Becker an Skizzen.

Der Künstler nutzt hauptsächlich als Material Acrylfarben und Pigmente. Aus lebhaften Konstruktionen heraus entwickelt er farbenprächtige Bilder. In seinen Bildern treten überwiegend figürliche Motive in den Vordergrund. Rolf Becker lässt sich von tanzenden, musizierenden Figuren inspirieren. Gerade beim Entwickeln der Figuren legt der Künstler sehr viel Wert auf deren Lebendigkeit, oft unter Zuhilfenahme schwungvoller Pinselführung, die für eine lebendige Szenerie sorgt.

Die Ausstellung wird vom stellvertretenden Bezirksamtsleiter Frank Schwippert eröffnet am Dienstag, dem 17. Dezember 2019 um 16 Uhr im Bezirksamt Wandsbek (zweites Obergeschoss), Schloßstraße 60, 22041 Hamburg.

Interessierte Bürgerinnen und Bürger sind herzlich eingeladen. Die angehängten Bilder können für Berichterstattung (bei Quellenangabe) unentgeltlich verwendet werden.

Die Ausstellung wird im Bezirksamt Wandsbek, Schloßstraße 60 auf der Ausstellungsfläche im 2. Obergeschoss gezeigt. Die Ausstellung ist insgesamt fünf Wochen, vom 17. Dezember 2019 bis 24. Januar 2020 montags bis freitags von 7 bis 19 Uhr für Besucherinnen und Besucher geöffnet. Am letzten Ausstellungstag schließt die Ausstellung abbaubedingt früher.

Das Bezirksamt Wandsbek stellt die Ausstellungsfläche kostenlos Wandsbeker Künstlerinnen und Künstlern zur Verfügung. Bei Interesse an der Durchführung einer Ausstellung im Bezirksamt können Künstlerinnen und Künstler (auch Schulklassen) sich bei der Pressestelle Wandsbek melden, per E-Mail an pressestelle@wandsbek.hamburg.de oder per Telefon unter der Nummer 040 42881-2213.