Leichte Sprache
Gebärden­sprache
Ich wünsche eine Übersetzung in:

RISE-Stadtteilentwicklung Tegelsbarg / Müssenredder: Johann Daniel Lawaetz-Stiftung beginnt als Gebietsentwickler im Stadtteil

Leichte Sprache
Gebärden­sprache
Ich wünsche eine Übersetzung in:

RISE-Stadtteilentwicklung Tegelsbarg / Müssenredder

Der Senat hat im letzten Jahr beschlossen, das Gebiet Tegelsbarg / Müssenredder bis Ende 2027 durch das Rahmenprogramm Integrierte Stadtteilentwicklung (RISE) im Programmsegment „Wachstum und nachhaltige Erneuerung“ zu fördern. Das Gebiet liegt in den Stadtteilen Hummelsbüttel und Poppenbüttel im Norden des Bezirks Wandsbek. Es umfasst eine Fläche von rund 129 Hektar, auf der circa 7.400 Menschen wohnen. Untersuchungen belegen städtebauliche und funktionale Defizite aufgrund demografischer und städtebaulicher Strukturveränderungen. Ziel der RISE-Gebietsentwicklung ist die Stabilisierung und Aufwertung sowie die nachhaltige Erneuerung des Gebiets.

Das Bezirksamt Wandsbek hat die Johann Daniel Lawaetz-Stiftung als Gebietsentwickler beauftragt. Diese hat am 1. April 2021 die Arbeit aufgenommen und erarbeitet aktuell gemeinsam mit der Abteilung Integrierte Stadtteilentwicklung des Bezirksamts Wandsbek die nächsten Schritte. Dazu zählen im ersten Jahr die Aufstellung des Integrierten Entwicklungskonzepts und die Entwicklung von Projekten - die Einbindung der Bewohnerinnen und Bewohner ist dabei ein wichtiger Bestandteil. Da größere Veranstaltungen zurzeit nicht möglich sind, wird es zunächst digitale Informations- und Beteiligungsangebote geben. Des Weiteren plant die Lawaetz-Stiftung bereits im Mai erste Aktionen im Stadtteil. Über die Internetseite https://stadtteilbuero-tegelsbarg.de, Instagram (@stadtteilbuero_temu) und Facebook (Stadtteilbüro TeMu) können sich Interessierte in Kürze über alles Aktuelle informieren. Daneben wird es auch eine regelmäßige gedruckte Stadtteilzeitung sowie anlassbezogene Plakate oder ähnliches geben. Zudem wird der Gebietsentwickler zukünftig vor Ort am Norbert-Schmid-Platz für die Bewohnerinnen und Bewohner ansprechbar sein.

Thomas Ritzenhoff, Bezirksamtsleiter Wandsbek:
„Ich freue mich sehr, dass der Bereich um den Tegelsbarg mit RISE in den Fokus der Integrierten Stadtteilentwicklung gerückt wird. Die Bewohnerinnen und Bewohner erwartet ein spannender Prozess, in dem u. a. die öffentlichen Grün- und Freiflächen attraktiver, die direkten Wohnumfelder aufgewertet und die soziale Infrastruktur bedarfsgerecht angepasst werden soll. Hierfür besitzt das Fördergebiet ein großes Potential.”

Kontakt:

  • Gebietsentwickler: Johann Daniel Lawaetz-Stiftung, Martina Stahl, Stefan Rudschinat, Julia Wohlers, per E-Mail temu@lawaetz.de;
  • Bezirksamt Wandsbek: Gebietskoordinatorin Jutta Zengeley, Tel.: (040) 42881-2970 oder per E-Mail: jutta.zengeley@wandsbek.hamburg.de

Themenübersicht auf hamburg.de

Anzeige
Branchenbuch