Wandsbek Markt mit dem ZOB und der Sichtachse in die Hamburger Innenstadt, Hintergrundbild
Leichte Sprache
Gebärden­sprache
Ich wünsche eine Übersetzung in:

Wandsbek Bezirks-Seniorenbeirat neu gewählt

Leichte Sprache
Gebärden­sprache
Ich wünsche eine Übersetzung in:

Die Bezirks-Seniorenbeiräte in den sieben Hamburger Bezirken wurden neu gewählt. In Wandsbek besteht er aus 15 Personen und hat am 10. November 2021 seine erste Sitzung abgehalten.

Gruppenbild der Mitglieder des Bezirks-Seniorenbeirates Wandsbek Mitglieder des Bezirks-Seniorenbeirates Wandsbek: von links nach rechts: Adolf Gellers, Renate Meissner, Jürgen Rose, Margarethe Stolle, Klaudia Kummreich, Sun-Ok Jacob, Michael Forke, Helmut Hurtz (Vorsitzender), Brigitte Winkler, Wilfried Buss, Stephan Daut, Axel Sellmer, Hildegard Tänzler, Inge Maria Weldemann, Bahadur Khokhar

Bezirks-Seniorenbeirat Wandsbek neu gewählt

Zum Vorsitzenden des Bezirks-Seniorenbeirats (BSB) wurde erneut Helmut Hurtz gewählt.
Seine Stellvertreter sind Inge Maria Weldemann und Axel Sellmer. Helmut Hurtz wird Wandsbek künftig im Landes-Seniorenbeirat vertreten.

Inhaltliche Schwerpunkte der Wandsbeker Seniorenvertretung während der bis März 2025 dauernden Amtsperiode werden vor allem die Themen Pflege und Gesundheit, offene Seniorenarbeit in den Stadtquartieren, Mobilität im Alter und Verkehr, Digitalisierung sowie Integration von Seniorinnen und Senioren mit Migrationshintergrund sein.

Auch künftig wird der Bezirks-Seniorenbeirat seine monatlichen Sitzungen grundsätzlich öffentlich abhalten. Interessierte erhalten jeweils Gelegenheit, Fragen, Anregungen oder Kritik an den BSB zu richten.

Wegen der aktuellen Corona-Situation wird die Öffentlichkeit noch für einige Zeit nur digital per ZOOM-Videokonferenz an den Sitzungen teilnehmen können. Diese werden voraussichtlich ab Januar wieder an jedem zweiten Dienstag im Monat um 10 Uhr stattfinden.

Interessierte können sich per E-Mail beim BSB unter BSB-Wandsbek@t-online.de melden  und erhalten dann die Zugangsdaten für die Teilnahme an den Videokonferenzen.

Der BSB-Vorsitzende Helmut Hurtz hofft, dass die Interessierten baldmöglichst wieder persönlich an den Sitzungen teilnehmen können. Er forderte in diesem Zusammenhang nochmals alle Wandsbeker Seniorinnen und Senioren auf, von der Corona-Impfung, insbesondere auch der dritten „Booster“-Impfung, Gebrauch zu machen.

Themenübersicht auf hamburg.de

Anzeige
Branchenbuch