Wandsbek Markt mit dem ZOB und der Sichtachse in die Hamburger Innenstadt, Hintergrundbild
Leichte Sprache
Gebärden­sprache
Ich wünsche eine Übersetzung in:

Bezirksamt Wandsbek zieht Bilanz 14 Jahre Gebietsentwicklung in Steilshoop

Leichte Sprache
Gebärden­sprache
Ich wünsche eine Übersetzung in:

Neue Broschüre ab sofort erhältlich

Im Dezember 2021 endete nach fast eineinhalb Jahrzehnten die Städtebauförderung für die Großsiedlung Steilshoop. Das Bezirksamt hat dies zum Anlass genommen, gemeinsam mit der Lawaetz-Stiftung als Gebietsentwicklerin, Wohnungsunternehmen und Aktiven aus Steilshoop eine Bewertung der Stadtteilentwicklung seit 2007 und einen Ausblick auf die kommenden Jahre vorzunehmen..

Gebäudekomplex des neuen Campus Steilshoop mit Zuwegung und Grünanlage Campus Steilshoop

14 Jahre Gebietsentwicklung in Steilshoop

Mit Unterstützung des Rahmenprogramms Integrierte Stadtteilentwicklung (RISE) wurden rund 25 Millionen Euro investiert, davon fast 20 Millionen Euro aus öffentlichen Mitteln. Die soziale und die Bildungsinfrastruktur wurden verbessert, Hand in Hand mit der örtlichen Wohnungswirtschaft wurden Wege und Plätze aufgewertet. Die Mittelachse wurde als zentrale Fußwegeverbindung erneuert und Aufenthalts- wie auch Grünbereiche sind jetzt wieder attraktiv. Wo früher zahlreiche Autos geparkt wurden, lädt heute der neu gestaltete zentrale Quartiersplatz zum Verweilen ein.

Was RISE in Steilshoop erreicht hat, zeigt der 2019 eröffnete Campus-Neubau: Er verbindet schulische und nachbarschaftliche Nutzungen mit bestehenden sozialen, bildungs- und kulturbezogenen Angeboten. Seine bunte Architektur ist die neue Landmarke für das Miteinander im Quartier. Um die Ergebnisse zu präsentieren, hat das Bezirksamt jetzt eine Broschüre herausgegeben.

Darüber hinaus gibt das Heft auch einen Ausblick auf die kommenden Jahre. Mit dem neuen Sanierungsgebiet „Steilshoop-Zentrum“ will das Bezirksamt das bislang vernachlässigte Zentrum zu einem attraktiven und identitätsstiftenden Ort zur Versorgung des Stadtteils entwickeln.

Die Broschüre ist hier kostenlos erhältlich:

  • Bezirksamt Wandsbek, Schloßstraße 60
  • Kundenzentrum Bramfeld, Herthastraße 20
  • Bücherhalle Steilshoop, Gropiusring 43a

In digitaler Form finden Sie die Broschüre auch unter "Downloads" unten auf dieser Seite.

Weitere Informationen zum neuen Sanierungsgebiet „Steilshoop-Zentrum“ finden Sie unter: Fördergebiet Steilshoop-Zentrum - Bezirksamt Wandsbek - hamburg.de

Bezirksamtsleiter Thomas Ritzenhoff: „Es ist schön zu sehen, dass sich Steilshoop in den letzten Jahren so positiv entwickelt hat. Ich bin zuversichtlich, dass es mit dem neuen Sanierungsgebiet für das Zentrum im Zusammenspiel mit den Eigentümern, Gewerbetreibenden und Bewohnerinnen und Bewohnern ebenfalls zu nachhaltigen Verbesserungen kommen wird.“

Themenübersicht auf hamburg.de

Anzeige
Branchenbuch