Leichte Sprache
Gebärden­sprache
Ich wünsche eine Übersetzung in:

Nachhaltigkeitsziele der UN Hochwertige Bildung

Leichte Sprache
Gebärden­sprache
Ich wünsche eine Übersetzung in:

Das 4. Ziel der SDG möchte die gleichberechtigte und hochwertige Bildung gewährleisten und die Möglichkeiten lebenslangen Lernens für alle fördern. Vor allem aber soll die Bildung Menschen zu zukunftsfähigem Denken und Handeln befähigen.

SDG 12 - Nachhaltiger Konsum Nachhaltiger Konsum

Hochwertige Bildung

Hochwertige Bildung findet  auch im Botanischen Sondergarten statt, z.B. im Rahmen unserer Gartenwissen-Führungen. In regelmäßigen Zeitabständen bieten wir Ihnen Führungen zu unterschiedlichen Themen im Gartenbereich an, von Baumpflege im Herbst bis hin zu Makrofotografie. Dadurch informieren wir jede:n Interessierte:n über Einsatzmöglichkeiten, vermitteln ihnen theoretisches Wissen und geben praktische Tipps weiter.

Dabei sollen unsere Führungen eine große Zielgruppe und Menschen in allen Lebensphasen ansprechen, was im Sinne des 4. Ziels ist. Aus diesem Anlass gibt es für Schulklassen jeder Schulform von Grundschule über Förderschule bis hin zu Uni die Möglichkeit, unser  (maßgeschneidertes) Angebot zu nutzen.
Des Weiteren werden im Newsletter und im Ordner im Gewächshaus botanische Fachwörter erklärt. Jede:r kann sich dadurch neues Wissen in Botanik aneignen. Sollten dennoch weitere Fragen bestehen, kann einfach eine E-Mail an Helge Masch geschrieben werden, der den Vorschlag aufnimmt und ihn in dem nächsten Newsletter unter dem Abschnitt „Botanisches Kauderwelsch“ erklärt.
Zur praktischen Umsetzung des 4. Ziels spielt weiterhin die „Giftpflanze des Jahres“ eine wichtige Rolle. Jedes Jahr können sich die Besucher:innen eine Giftpflanze unter den verschiedenen vorgestellten Kandidaten wählen. Dadurch können sie sich entscheiden, mit welcher Giftpflanze sie sich eingehender befassen oder über welche sie aufgeklärt werden möchten.

Einen weiteren wichtigen Beitrag zur hochwertigen Bildung leistet das Phänologie-Projekt, woran sich jede:r einzelne:r beteiligen kann. Phänologie beschreibt die im Jahresablauf periodisch wiederkehrenden Entwicklungserscheinungen in der Natur. Diese Entwicklungserscheinungen sind abhängig von der Witterung und auf lange Zeit gesehen auch vom Klima. Durch eigenständige Beobachtung kann man sich mehr mit den Phasen der Natur beschäftigen und lernt mehr über Zeigerpflanzen, z.B. zeigen die Blüten der Herbstzeitlose  den Beginn des Frühherbstes an.
Nicht zuletzt stellt die neue Informationsreihe zum Thema Nachhaltigkeit einen weiteren zentralen Schlüssel zur qualitativen Bildung dar. Die Plakate, die sowohl im Schaukasten draußen als auch im Gewächshaus hängen und zudem in verkürzter Form auf Instagram zu finden sind, sollen die Besucher:innen einerseits informieren und über Begriffe aufklären. Andererseits sollen sie auch anregen, über das eigene Verhalten zu reflektieren und sollen somit einen Lösungsansatz für eine nachhaltige Verhaltensweise bieten.

Für mehr Informationen zu Maßnahmen in Deutschland

siehe: https://www.bundesregierung.de/breg-de/themen/nachhaltigkeitspolitik/die-un-nachhaltigkeitsziele-1553514

 

Kontakt

Herr Masch

Botanischer Sondergarten

Bezirksamt Wandsbek / Management des öffentlichen Raumes
Walddörferstraße 273
22047 Hamburg
Adresse speichern

Themenübersicht auf hamburg.de

Aktivitäten des Botanischen Sondergartens

Der Botanische Sondergarten in den Sozialen Netzwerken

Aktivitäten des Botanischen Sondergartens