Leichte Sprache
Gebärden­sprache
Ich wünsche eine Übersetzung in:

Aktives Fördergebiet Tegelsbarg / Müssenredder

Leichte Sprache
Gebärden­sprache
Ich wünsche eine Übersetzung in:
Innenhof Johannes-Büll-Weg Innenhof Johannes-Büll-Weg 

Tegelsbarg / Müssenredder

Das Fördergebiet Tegelsbarg / Müssenredder befindet sich circa 12 Kilometer nordöstlich der Hamburger Innenstadt und liegt in den beiden Stadtteilen Hummelsbüttel und Poppenbüttel. In dem Fördergebiet mit einer Fläche von rund 129 Hektar wohnen circa 7.400 Menschen. Tegelsbarg / Müssenredder ist im westlichen Teilbereich geprägt durch die Ende der 1970er Jahre errichtete Großwohnsiedlung Tegelsbarg mit bis zu acht- bis elfgeschossigen Gebäuden, die östlich anschließend in Reihen- und  Einfamilienhausbebauung übergeht. Durch das Neubaugebiet am Butter­bauernstieg erfährt das Gebiet eine weitere Ausdehnung nach Westen.

Der Senat hat im Sommer 2020 beschlossen, das Gebiet Tegelsbarg-Müssenredder bis Ende 2027 durch das Rahmenprogramm Integrierte Stadtteilentwicklung (RISE) im Programmsegment „Wachstum und nachhaltige Erneuerung“ zu fördern. Die vom Bezirksamt Wandsbek beauftragte Problem- und Potentialanalyse belegt städtebauliche und funktionale Defizite aufgrund demografischer und städtebaulicher Strukturveränderungen. Ziel der RISE-Gebietsentwicklung ist die Stabilisierung und Aufwertung sowie die nachhaltige Erneuerung des Gebiets.

Seit April 2021 ist die Johann Daniel Lawaetz-Stiftung im Auftrag des Bezirksamt Wandsbek als Gebietsentwickler vor Ort tätig und erarbeitet zunächst ein sogenanntes Integriertes Entwicklungskonzept (IEK) für Tegelsbarg / Müssenredder. Hier werden kurz- bis mittelfristig umzusetzende Projekte beziehungsweise Maßnahmen für das Gebiet festgelegt. Eine intensive Beteiligung aller Anwohnerinnen und Anwohner in diesem Prozess - wie auch im weiteren Verlauf der Gebietsentwicklung - ist dabei ein wichtiger Bestandteil.

Über die Internetseite, Soziale Medien und die regelmäßige gedruckte Stadtteilzeitung können sich Interessierte über alles Aktuelle informieren. Die Tegelsbargerinnen und Tegelsbarger erwartet ein spannender Prozess, in dem unter anderem die öffentlichen Grün- und Freiflächen wie die große Parkanlage attraktiviert, die direkten Wohnumfelder aufgewertet und die soziale Infrastruktur bedarfsgerecht angepasst werden sollen. Die Lawaetz-Stiftung ist im Stadtteilbüro am Norbert-Schmid-Platz vor Ort für die Bewohnerinnen und Bewohner ansprechbar.

Eckdaten

Gebietstyp:Entwicklungsgebiet
Programmsegment:Wachstum und nachhaltige Erneuerung
Förderzeitraum:2020 – 2027
Status:Hauptförderphase
Gebietsentwickler:Johann Daniel Lawaetz-Stiftung
Homepage:

Stadtteilbüro Tegelsbarg | Was passiert hier eigent­­lich? (stadtteilbuero-temu.de)

Instagram:Stadtteilbüro TeMu (@stadtteilbuero_temu) • Instagram-Fotos und -Videos
Facebook:Stadtteilbüro TeMu - Startseite | Facebook

Kontakt

Bezirksamt WandsbekJutta Zengeley
Tel. 040  42881-2970
E-Mail: jutta.zengeley@wandsbek.hamburg.de
Stadtteilbüro
Norbert-Schmid-Platz 25
22399 Hamburg
Martina Stahl, Stefan Rudschinat, Julia Wohlers
Tel.: 040 60773141
E-Mail: temu@lawaetz.de

Themenübersicht auf hamburg.de

Empfehlungen

Anzeige
Branchenbuch