Leichte Sprache
Gebärden­sprache
Ich wünsche eine Übersetzung in:

Perspektiven für das WAP nach 2019 Die SDGs in den Mittelpunkt rücken

Leichte Sprache
Gebärden­sprache
Ich wünsche eine Übersetzung in:

Das wichtigste Ziel einer Bildung für nachhaltige Entwicklung ist es, Lernende zu motivieren, hinaus zu gehen und reale Veränderungsprozesse in den erlernten Handlungsfeldern zu starten.

Netzwerktreffen Costa Rica Netzwerktreffen Costa Rica

Die SDGs in den Mittelpunkt rücken

Außerdem sollen die SDGs noch stärker als bisher im Mittelpunkt der pädagogischen Arbeit stehen. Diesen thematischen Schwerpunkt für das Weltaktionsprogramm nach 2019 diskutierten die rund 90 Schlüsselpartner der UNESCO, die sich Ende April dieses Jahres in der Hauptstadt von Costa Rica trafen.

Grundlage der Diskussion in der Peace University von San José war das neu erschienene Buch der UNESCO „Issues and trends in ESD“. Dort finden sich im Kapitel 8 auch Aussagen zur Umsetzung auf der lokalen Ebene.

Die Diskussionsergebnisse von Costa Rica sollen auf einem weiteren Treffen der UNESCO Anfang Juli in Bangkok, Thailand, in die weiteren Planungen über das Vorgehen nach 2019 einfließen. Japan hat bereits signalisiert, dass es wiederum das Nachfolgeprogramm für das Weltaktionsprogramm ab 2020 bis 2030 finanzieren wird.

BNE soll handelnde Bürger hervorbringen, die sowohl die Bildungssituation als auch die gesellschaftlichen Rahmenbedingungen vor Ort mitgestalten und Probleme gemeinsam angehen (citizenship education): die Lebenswelt junger Menschen, soziale Fragen, technologische Herausforderungen, wirtschaftliche Strukturen und die Beseitigung von Armut - also all die Probleme, die in den SDGs aufgeführt sind.  Dabei ist die Interaktion mit sozialen Gemeinschaften von größter Bedeutung, denn gemeinsame Aktivitäten erzeugen Solidarität. Insbesondere die Kommunen, aber auch die Nationalstaaten, sind als Handlungsorte für BNE von besonderer Bedeutung. Sie müssen BNE-Aktivitäten befürworten und gegebenenfalls anschieben, fördern und evaluieren.

Hamburg ist eine von nur 5 Städten weltweit, die als Keypartner der UNESCO benannt wurden. Die Hansestadt ist mit seinem „Masterplan BNE“, der alle Bildungsbereiche umfasst und in die Hamburger SDG-Umsetzungsstrategie eingebunden ist, auf einem guten Weg!

Weitere Informationen:

https://www.bne-portal.de/de/infothek/meldungen/3-key-partner-treffen-f%C3%BCr-weltaktionsprogramm

https://es.unesco.org/news/evento-costa-rica-mirar-futuro-educacion-desarrollo-sostenible (in spanisch) 

http://unesdoc.unesco.org/images/0026/002614/261445e.pdf (in englisch) 

https://en.unesco.org/technical-consultation-meeting-future-education-sustainable-development-esd

Themenübersicht auf hamburg.de

Empfehlungen

Anzeige
Branchenbuch