Leichte Sprache
Gebärden­sprache
Ich wünsche eine Übersetzung in:

Naturschutz Tiere und Pflanzen

Leichte Sprache
Gebärden­sprache
Ich wünsche eine Übersetzung in:

Die Alster und ihre Kanäle sind für viele Tiere und Pflanzen ein wichtiger Lebensraum, sind ihr Schutz und ihr Zuhause. Deswegen achten Sie bitte bei Ihren Touren auf dem Wasser auf genügend Abstand.

Alsterschwan

Nutzungen der Alster: Vorschriften, Genehmigungen und Erlaubnisse - Wasserbehörde und Schifffahrtsverkehrsbehörde

Rücksicht auf brütende Vögel und Pflanzen

Biotope sind Schutz und Zuhause von Tieren und Pflanzen. Doch auch außerhalb von Biotopen und Naturschutzgebieten halten sich Tiere auf. Im Frühjahr brüten viele Wasservögel. Zu den besonders geschützten Tierarten zählen der Schilfrohrsänger, der Drosselrohrsänger, der Singschwan und das Teichhuhn, außerdem der Moorfrosch und der Kammmolch.

Auch auf Pflanzen sollte Rücksicht genommen werden, z.B. Seerosen, die sich in Flachwasserzonen wohlfühlen.

5 Meter Abstand

Deshalb gilt: von Biotopen und Flachwasserzonen und damit von allem, was bewachsen ist, immer mindestens fünf Meter Abstand halten und dort keine Boote oder Boards lagern.

Bitte nicht füttern!

Natürlich macht das Füttern von Vögeln gerade den Kleinen viel Spaß. Das richtige Maß ist dabei gefragt: denn zu viele solcher Gaben können den Tieren schaden und lässt sie die natürliche Futtersuche verlernen. Die Ausscheidungen sind außerdem für die Wasserqualität negativ. Weitere Infos finden Sie auf unserer Interseite zu Wasservögeln in der Stadt.

Themenübersicht auf hamburg.de

Empfehlungen

Anzeige
Branchenbuch