Leichte Sprache
Gebärden­sprache
Ich wünsche eine Übersetzung in:

Helga Cup Die größte Frauenregatta der Welt

Leichte Sprache
Gebärden­sprache
Ich wünsche eine Übersetzung in:

Der Helga Cup ist ein Regattaformat nur für Frauenteams, das vom Norddeutschen Regatta-Verein (NRV) ins Leben gerufen wurde. Der Helga Cup geht in sein drittes Jahr. Aufgrund der Corona-Pandemie findet die Regatta erst vom 1. bis 4. Oktober 2020 statt und nicht wie ursprünglich geplant vom 11. bis zum 14. Juni.

Helga Cup Segeln Hamburg

Kontakt

Karte vergrößern

Norddeutscher Regatta Verein r. V.

Termin(e)

Do, 1. bis So, 4. Oktober 2020


Helga Cup auf der Außenalster

Der Helga Cup findet statt! Vom 1. bis 4. Oktober 2020 wird die größte Frauenregatta auf der Außenalster ausgetragen. Ursprünglicher Termin war vom 11. bis 14. Juni 2020, aufgrund der Corona-Pandemie musste der Helga Cup jedoch verlegt werden. Corona führt auch dazu, dass das Teilnehmerfeld in diesem Jahr ein wenig kleiner und weniger international ausfällt, da viele Teams aufgrund von Reisebschränkungen nicht teilnehmen können. 83 Crews sind dennoch dabei und damit ein ordentliches Teilnehmerfeld. Das garantiert wieder ein Segel-Event der Extraklasse, wenn die Regatta unter der Schirmherrschaft von Bahnradolympiasiegerin Kristina Vogel losgeht.

Alle teilnehmenden Crews gibt es hier: Helga Cup Crews

"Auch wenn die Corona-Pandemie noch immer hohe Wellen schlägt, die Ausrichtung des Helga Cups als wichtigste Frauen-Regatta weltweit ist ein ermutigendes Signal für den Sport. Mit der erstmaligen Teilnahme von Inklusionsbooten unterstreicht der Helga Cup nicht nur seinen Status als Hamburger Top-Ten-Veranstaltung, sondern einmal mehr unseren Anspruch und unser Ziel, Sport an jeder Stelle und für alle erlebbar zu machen. Wir sind nur dann eine Active City, wenn alle mit im Boot sind", sagt Sportsenator Andy Grote. 

Weiter Informationen: Helga Cup

Helga Cup im Re-Live

Die Highlights des letzten Tages mit allen Entscheidungen sowie die Siegerehrung:

Vierer-Teams auf baugleichen Booten

Das Konzept des Helga Cup verspricht spannende Regatten. Die dort startenden Vierer-Teams treten jeweils auf baugleichen Booten der Klasse Seascape 24/J70 an. So haben alle Teams die gleichen Chancen und können mit wenig Aufwand am Wettbewerb teilnehmen. Die Teams treten in verschiedenen Flights an, sodass alle Crews mindestens einmal gegeneinander segeln. Die besten Teams fahren schließlich in den Finalrennen um den Sieg. 

Der Helga Cup 2020 wird noch größer und internationaler. Nachdem die Startplätze für die nationalen Teams ganz schnell ausgebucht waren, wurden Einladungen an Teams auf der ganzen Welt verschickt. Mittlerweile haben bereits 15 Teams aus der ganzen Welt gemeldet und es sollen noch einige mehr werden. Mit dabei ist auf jeden Fall das Team "Edge Racing" aus Neuseeland vom legendären Royal New Zealand Yacht Squadron, aus Kanada kommt ein Team des Neapean Sailing Club. Schweden wird beim Helga Cup 2020 schon von vier Teams vertreten und erstmals ist auch einer der ältesten Segelclubs Englands, der Royal Thames Yacht Club, mit einem Team am Start. Aus Portugals Segel-Mekka Caiscais kommen zwei Teams und auch Österreich, die Schweiz, Italien, die Niederlande und Dänemark werden beim Helga Cup mit von der Partie sein.

Weitere Infos: Helga Cup

Helga-Cup-Familie wächst und wächst

Was als Segel-Regatta startete, ist mittlerweile ein mehrtägiges Event mit Wettkämpfen in verschiedensten Wassersportarten. Vom 2. bis 4. Oktober 2020 finden Wettfahrten in fünf Disziplinen an. Dabei wird der Helga Cup auch inklusiv. Neben den schon bekannten Regatten der Frauen-Teams, finden folgende Wettkämpfe statt:

.inklusion
Beim Helga Cup.inklusion starten Frauen mit und ohne Handicap gemeinsam in Zweier-Teams. Die Teams fahren ihre Rennen auf einer eigenen Bahn parallel zum Helga Cup aus. Die Regatta ist ein Einladungsrennen unter der Schirmherrschaft von Bahnrad-Olympiasiegerin Kristina Vogel.
Weitere Infos und Anmeldung: Helga Cup.inklusion

SUP.inklusion
Die Besatzung der SUPs besteht aus sechs Personen, zwei im Rollstuhl und die weiteren vier Teammitglieder stehend, egal ob mit oder ohne Behinderung. Im Rennen treten dann zwei bis vier Teams gegeneinander an, die schnellsten kommen weiter in die nächste Runde bis zum Finale. Da die großen Boards gar nicht so leicht zu steuern sind, hängt viel von der Geschicklichkeit der Besatzung sowie dem Teamgeist ab.
Weitere Infos und Anmeldung: Helga Cup SUP.inklusion

.opti Cup
Der Helga Opti Cup ist der Helga Cup für den Nachwuchs, der direkt vor dem Finale des Helga Cups seine Bühne bekommen soll.
Weitere Infos und Anmeldung: Helga Opti Cup

.rowing Callenge
Gerudert wird im Doppel-Zweier und in Coastal Rowing Booten und pber zwei Streckenlälngen. Am Samstag geht es über 2x1.500 Meter, am Sonntag im Sprint über 2x200 Meter. Start und Ziel ist jeweils vor dem Steg der RG Hansa, direkt neben dem NRV.
Weitere Infos und Anmeldung: Helga Rowing Challenge

Helga Cup ist Top Ten Event

Rückenwind für den Helga Cup: Die Regatta ist zum Top Ten Sportevent in Hamburg aufgestiegen und steht damit auf einer Stufe mit Veranstaltungen wie dem Marathon, dem Triathlon oder den Cyclassics. Für den Helga Cup als weltweit größte Frauenregatta bedeutet diese weitreichende Unterstützung von Seiten der global Active City Hamburg.

Der Helga Cup war von Sven Jürgensen, dem Norddeutschen Regatta Verein und dem Helga Cup Team 2018 ins Leben gerufen worden und etablierte sich aus dem Stand als größte Frauenregatta weltweit. 248 Seglerinnen jeglichen Alters, aus unterschiedlichen Bootsklassen kommend und mit verschiedenen seglerischen Vorkenntnissen waren im Juni auf der Alster unterwegs. 

Weitere Informationen: Helga Cup

Themenübersicht auf hamburg.de

sporting hamburg

Hamburger Sport-Highlights

*Über die Einbindung dieses mit *Sternchen markierten Angebots erhalten wir beim Kauf möglicherweise eine Provision vom Händler. Die gekauften Produkte werden dadurch für Sie als Nutzer*in nicht teurer.
Anzeige
Branchenbuch