Symbol

Frohe Weihnachten für Seeleute Tanne über Bord!

"Hohoho!" - begrüßt der Weihnachtsmann die Seeleute und wirft eine Tanne mit viel Schwung auf ihr Schiff. Am 6. Dezember 2019 verteilt das Nordmann Informationszentrum erneut rund 50 Weihnachtsbäume an die Besatzung der Schiffe im Hafen und setzte damit eine weihnachtliche Tradition fort, die vor 23 Jahren ins Leben gerufen wurde. 

Hafentradition zu Weihnachten

Weihnachten fern der Heimat

Weihnachten ist das Fest der Familie und der Gemütlichkeit. Doch viele Seeleute in Hamburg müssen das stimmungsvollste Fest des Jahres hunderte oder gar tausende Kilometer entfernt von ihren Lieben verbringen. Damit auch die Seeleute fern von ihrer Heimat schöne Weihnachten feiern können, hat das Nordmann Informationszentrum die Aktion "Einen Tannenbaum für alle Schiffe im Hafen" ins Leben gerufen. Seit 1997 fährt alljährlich ein "starker" Weihnachtsmann mit einem gecharterten Schiff durch den Hafen und überreicht den Seeleuten aus aller Welt - ob Indonesien, China, Columbien oder England - die besten Weihnachtswünsche mit einer Nordmanntanne. Bei großen Containerschiffen bedient er sich dabei schon mal einer Schmeißleine, bei kleineren Hafen- und Binnenschiffen wird die Nordmanntanne ganz einfach geworfen. Den Stamm zuerst fliegt die Tanne ganz geschmeidig auf die Schiffe. Die Seeleute erfreuen sich an dieser Geste und so ist die Aktion nach über 20 Jahren eine weihnachtliche Tradition im Hamburger Hafen geworden.

Tipps

hamburg.de empfiehlt

Branchen Online-Suche