Digitale Perspektiven Weiterbildung für Medienschaffende mit Fluchtgeschichte

Die Hamburg Media School engagiert sich für die Zukunft geflüchteter Menschen in Hamburg und Deutschland. Sie bietet seit 2016 ein Programm für Medienschaffende mit Fluchthintergrund, das ihnen hilft, am deutschen Arbeitsmarkt und dem Medienstandort Hamburg Fuß zu fassen. Ab sofort können sich Interessierte für die gebührenfreie Weiterbildung anmelden!

Weiterbildung für Flüchtlinge

Die Hand reichen für die Zukunft

Für die Integration nach Deutschland geflüchteter Menschen ist es zentral wichtig, ihnen Perspektiven und konkrete Ansatzpunkte für eine berufliche Laufbahn in Deutschland zu finden. Es müssen Ihnen Möglichkeiten gezeigt und Chancen angeboten werden. Viele bereits ausgebildete oder studierte Menschen können ohne Kooperation keinen Anschluss an den deutschen Arbeitsmarkt finden. Die Hamburg Media School übernimmt seit 2016 Verantwortung und erkennt das Potenzial Medienschaffender mit Fluchthintergrund. Sie bietet jetzt die Weiterbildung für Medienschaffende mit Fluchtgeschichte, "Digitale Medien für Flüchtlinge" (DMF) an. Dieses Fortbildungskonzept ist gleichzeitig realistisch und pragmatisch, wird aber durchaus auch von größeren Visionen angetrieben. Der Leiter des Programms, Prof. Richard Reitinger, sagte auf einer Rede vor mehr als 100 Gästen zum Auftakt der Aktion am 01. April 2016 auf dem Kunst- und Mediencampus Finkenau, er glaube, dass "auf diese Art in Deutschland eine neue Generation von internationalen Künstlern, Wissenschaftlern, Publizisten, Intellektuellen, einfach: geistig Verbündeten entsteht, wie es vorher noch keine gab." Finanziert wird das Programm mit Hilfe von Spenden.

So läuft das Programm

Unabhängig vom Aufenthaltsstatus können sich nun geflüchtete Menschen für die Weiterbildung bewerben, um Einblicke in den deutschen Arbeitsmarkt und Hamburger Unternehmen zu erhalten, sich empfehlen und Kontakte knüpfen zu können und Ihre Fähigkeiten auf den modernsten Stand zu bringen. Das alles ist gebührenfrei! Voraussetzung für die Anmeldung ist, dass die Interessenten in ihren Herkunftsländern bereits im Bereich Film, Journalismus, Medienmanagement gearbeitet oder studiert haben. Die Weiterbildung, die ein Studium nicht ersetzen kann, setzt sich aus einem halbjährigen modularen Kursprogramm und einem anschließenden Praktikum in einem Hamburger Medienunternehmen bzw. einer Filmproduktion, das wiederum drei Monate dauert, zusammen. Für einen Praktikumsplatz stehen zahlreiche renommierte Hamburger Medienunternehmen und Institutionen wie Zeitungsverlage, Kulturstätten, Studios oder Agenturen zur Verfügung!

So bewerben sich Interessenten

Kurzentschlossene, die auf ihre Chance gewartet haben, können gleich loslegen! Bereits ab sofort können sich interessierte Menschen mit Fluchthintergrund für die nächste Runde des DMF bewerben! Der nächste Durchgang startet im April 2019 - Bewerbungen sind ab sofort möglich. Spätestens bis zum 15. Februar 2019 sollte man sich per Mail mit einem kurzen, selbst formulierten Anschreiben, in dem man erzählt, warum man teilnehmen möchte und dem Lebenslauf bewerben, und zwar gleichzeitig an den Programmleiter Professor Richard Reitlinger und den Koordinator Yampier Aguiar Durañona. Zusätzlich soll man möglichst alle Fragen einer Checkliste beantworten.

Wir hoffen, dass dieses Programm für viele Menschen der Einstieg in eine erfolgreiche und befruchtende Zeit ins moderne Arbeitsleben ist und sie mit ihren Erfahrungen eine wertvolle Perspektive einbringen können!

Weitere Infos und Ansprechpartner finden sie unter: www.hamburgmediaschool.com

Weiterbildung für Medienschaffende mit Fluchtgeschichte
Die Hamburg Media School engagiert sich für die Zukunft geflüchteter Menschen in Hamburg und Deutschland. Sie bietet seit 2016 ein Programm für Medienschaffende mit Fluchthintergrund, das ihnen hilft, am deutschen Arbeitsmarkt und dem Medienstandort Hamburg Fuß zu fassen. Ab sofort können sich Interessierte für die gebührenfreie Weiterbildung anmelden!
https://www.hamburg.de/image/11411210/1x1/150/150/7b07dc5939f41ddd3f669409d0bc36d7/HY/weiterbildung-fuer-fluechtlinge.jpg
20181119 10:32:09