Bezirk Bergedorf Freie Gewerbeflächen

Entwicklungspotenziale in Bergedorf

Freie Gewerbeflächen

Der Bezirk Bergedorf nimmt in der wachsenden Stadt Hamburg und der Metropolregion aufgrund seines Angebotes an Gewerbeflächen eine herausragende Rolle ein.

Bergedorf ist Teil der Metropole Hamburg und bietet dennoch Raum für Entwicklung. Hier vereinen sich Dynamik und Lebensqualität. Der Bezirk zeichnet sich durch seine günstige Lage und hervorragende Verkehrsinfrastruktur aus. Er verfügt über direkte Anschlüsse auf dem Weg nach Berlin über die BAB A 24 und nach Skandinavien über die BAB A1. Durch den Umschlagsbahnhof Billwerder-Moorfleet bietet der Bezirk gute Güterumschlagsmöglichkeiten.

Bergedorf bietet für Investoren ein vielfältiges Angebot, ihre Pläne zu verwirklichen. Als „schöne Stadt im Garten Hamburgs“ überzeugt Bergedorf mit einem attraktiven Umfeld. Sie profitieren zudem von einer gesunden Wirtschaftsstruktur mit prosperierenden mittelständischen Unternehmen, darunter einer Reihe von „hidden Champions“ im Maschinenbau und in den Life Sciences.

Dabei kommt der Nähe zu Wissenschaft und Forschung sowie Bildung und Ausbildung eine besondere Rolle zu. Die Hochschule für angewandte Wissenschaften mit den Fachbereichen Naturwissenschaftliche Techniken, Ökotrophologie und Life Sciences bildet hochqualifizierte Fachkräfte aus. Weiterhin ist in Bergedorf das Berufsschulzentrum mit den Ausbildungsschwerpunkten

  • Chemie, Pharmazie, Agrar, Ernährung, Gesundheit,
  • Arbeits- und Verkehrstechnik,
  • Bau-, Metall- und Elektrotechnik

sowie die Handelsschule mit dem Schwerpunkt Bürokommunikation vorhanden. Die gute Ausbildung wird dadurch dokumentiert, dass Bergedorf  überdurchschnittlich viele Landes- und Bundessieger im Handwerk stellt.

Die herausragende Position Bergedorfs wird durch sein Angebot an Gewerbeflächen noch deutlicher. Mit ca. 35 ha bietet der Bezirk Bergedorf das höchste Angebot an städtischen Industrie- und Gewerbeflächen in Hamburg. Davon sind ca. 15 ha sofort verfügbar.

Ergänzt wird dieses Angebot noch durch weitere Gewerbeflächen, die sich in privater Hand befinden.

Das Areal der „Schleusengärten“ wurde mit seinem innovativen Konzept sogar zum Referenzprojekt der IBA Hamburg. Das Besondere: Als sogenannte „Metrozone“ – also als Fläche des Übergangs, wo Nutzungen ineinander verschmelzen und Neues aus Altem entstehen kann, bietet das Areal einen ganz besonderen Charme, der die Fantasie anzuregen vermag. Zukünftig soll hier ein modernes Miteinander von Freizeit, Wohnen und Arbeiten entstehen. Der Standort zeichnet sich durch seine Lage am Wasser, die hervorragende Anbindung zum Straßen- und Schienenverkehr und die Nähe zur Bergedorfer Innenstadt aus. Ideal für moderne Unternehmen, für die kurze Wege zählen, für ihre Waren genau wie für ihre Angestellten.

Die Standorte der weiteren Gewerbegebiete können in dem neuen Immobilien- und Investorenportal der Stadt Hamburg unter www.real-estate.hamburg.de eingesehen werden. Zu jedem Immobilienangebot ist eine bebilderte Kurzinformation mit wesentlichen Objektdaten abrufbar. Kontaktadressen sind ebenfalls angegeben.

Darüber hinaus sind einzelne Gewerbegrundstücke in Streulagen vorhanden, über die Auskünfte durch die Wirtschaftsförderung gegeben werden können.

Als Ansprechpartner in der Wirtschaftsförderung des Bezirks im Zusammenhang mit der Existenzgründung, der An- und Umsiedlung von Unternehmen, der Betriebserweiterung, der Koordination in gewerblichen Genehmigungsverfahren steht Ihnen Frau Sandecki zur Verfügung.

Empfehlungen