Beratung Existenzgründungsberatung

Bei der Agentur für Arbeit erhalten Arbeitslose Informationen zur Existenzgründung und zum Gründungszuschuss.

Existenzgründungsberatung

Existenzgründung: Für Arbeitslose
Das Angebot richtet sich an Arbeitslose, die sich selbstständig machen möchten.

Bei einer Gründung aus der Arbeitslosigkeit heraus können Sie auf eine Reihe von Hilfsmöglichkeiten zugreifen. Auch bei der Bundesagentur für Arbeit (BA) gibt es sowohl inhaltliche als auch finanzielle Unterstützung.

Beratung:

Existenzgründer können sich in Gesprächen mit Beratern in der Arbeitsagentur über alle Themen rund um das Thema Selbstständigkeit informieren. Die Berater kennen sich gut mit den Veränderungen in Berufsbildern, Branchen und Betrieben aus. Möchte man bei den Informationen noch weiter in die Tiefe gehen, vermittelt die Bundesagentur für Arbeit den Kontakt zu Kammern, Verbänden oder Gründerzentren, die weiterhelfen.

Gründungszuschuss:

Wer aus der Arbeitslosigkeit heraus ein Unternehmen gründen will, hat zur Sicherung des Lebensunterhalts und zur sozialen Sicherung unter bestimmten Voraussetzungen Anspruch auf einen Gründungszuschuss. Welche Voraussetzungen das sind, erfährt man auf den Internetseiten der Bundesagentur für Arbeit.

Der Antrag für den Gründungszuschuss muss unbedingt vor der Gründung gestellt werden und nicht, wenn das Projekt bereits gestartet ist.

Broschüren und Merkblätter:

Wer sich erst einmal einlesen will, findet auf der Website der Bundesagentur für Arbeit eine ganze Reihe von Broschüren und Merkblättern rund um das Thema Selbstständigkeit zum Herunterladen.

Informieren Sie sich auf den Internetseiten der Agentur für Arbeit und vereinbaren Sie einen Beratungstermin bei Ihrer Arbeitsagentur vor Ort.

Kontakt

Agentur für Arbeit Hamburg

WEITERE INFORMATIONEN 

Bundesagentur für Arbeit - Existenzgründer
Informationen zu Unterstützungsmöglichkeiten für Existenzgründer.

Bundesagentur für Arbeit - Suche
Übersicht der Arbeitsagenturen in Hamburg.

Empfehlungen