Leichte Sprache
Gebärden­sprache
Ich wünsche eine Übersetzung in:

"PROFI" Förderung von Forschung und Entwicklung in Hamburg

Leichte Sprache
Gebärden­sprache
Ich wünsche eine Übersetzung in:

Im Rahmen des Programms für Innovation – kurz "PROFI" – unterstützt die Hamburgische Investitions- und Förderbank (IFB Hamburg) Forschungs- und Entwicklungsprojekte von Hamburger Unternehmen und Hamburger Hochschulen und Forschungseinrichtungen.

Förderung von Forschung und Entwicklung in Hamburg

Was fördert PROFI?

  • Innovative Forschungs- und Entwicklungsprojekte (FuE), die neue oder wesentlich verbesserte Produkte, Verfahren und Dienstleistungen zum Ziel haben.
  • Projekte zur Entwicklung von Umweltinnovationen für eine verbesserte Ressourcen-, Energie- und Materialeffizienz mit positiver Wirkung auf Klima- und Umweltschutz
  • Sowohl einzelbetriebliche FuE-Projekte als auch FuE-Kooperationsprojekte von mehreren Unternehmen oder mit Hochschulen/Forschungseinrichtungen.
  • Technologie- und Wissenstransfer zwischen Unternehmen und Hochschulen oder Forschungseinrichtungen.
  • Förderfähige Kostenarten sind: Personal- und Sachkosten (u. a. Materialkosten, Kosten für Patente, Fremdleistungen).

Folgende vier PROFI-Module stehen zur Verfügung:

Für Einzelprojekte:

  • Modul PROFI Standard: Einzelbetriebliche FuE-Projekte 
  • Modul PROFI Umwelt: Einzelprojekte zur Entwicklung von "Umweltinnovationen"

Für Kooperationsprojekte:

  • Modul PROFI Transfer: Kooperationsprojekte zwischen Unternehmen und Hamburger Hochschulen/Forschungseinrichtungen 
  • Modul PROFI Umwelt Transfer: Kooperationsprojekte zwischen Unternehmen und Hamburger Hochschulen/Forschungseinrichtungen zur Entwicklung von "Umweltinnovationen"

Ziel ist es, die Innovationskraft und die Wettbewerbsfähigkeit Hamburger Unternehmen nachhaltig zu stärken, die Forschungsaktivitäten zu erhöhen und vermehrt marktgängige Produkt- und Prozessinnovationen zu entwickeln. Darüber hinaus sollen Forschungs- und Entwicklungskooperationen zwischen Unternehmen untereinander sowie zwischen Unternehmen und Hochschulen/ Forschungseinrichtungen gestärkt werden.

Wen fördert PROFI?

Unternehmen aller Größen mit Betriebstätte in Hamburg aus allen Branchen und Technologiefeldern sowie mit diesen kooperierenden Hochschulen/ Forschungseinrichtungen.

Voraussetzungen

  • Das Vorhaben muss grundsätzlich in Hamburg durchgeführt werden.
  • Das Projekt muss zur Schaffung oder zur Sicherung von Arbeitsplätzen in Hamburg beitragen.
  • Das Vorhaben muss Aussicht auf Erfolg haben. Die Durchführung darf ohne öffentliche Mittel nicht oder nur verzögert in Frage kommen.
  • Die Gesamtfinanzierung des Projektes muss gesichert sein.
  • Bevorzugt werden Projekte gefördert, in die kleine und mittlere Unternehmen als Kooperationspartner eingebunden sind.
  • Unternehmen in Schwierigkeiten sowie Unternehmen, die einer Beihilfe-Rückforderung der Europäischen Kommission nicht nachgekommen sind, werden nicht gefördert.

Wie sind die Förderkonditionen?

  • Zuschüsse von bis zu 500.000 € je Einzelprojekt und bis zu 1 Mio. € je Kooperationsprojekt 
  • Die Höhe der Förderquote orientiert sich nach Größe des Unternehmens und Art des Vorhabens. Für Unternehmen liegt sie in der Regel zwischen 25 % und 55 %. 
  • Hochschulen/Forschungseinrichtungen werden mit einer Förderquote von bis zu 100 % gefördert. Ihr Anteil an den gesamten Projektkosten muss mindestens 10 % betragen und sollte nicht über 40 % liegen.

Was ist noch zu beachten?

  • Es ist jederzeit möglich, eine Projektskizze einzureichen bzw. einen Antrag zu stellen. 
  • Vor Bewilligung darf noch nicht mit dem Projekt begonnen worden sein.

Die Förder-Experten der IFB Hamburg informieren Sie gern zu weiteren Details und stehen Ihnen beratend zur Seite!

Kontakt

Karte vergrößern

Hamburgische Investitions- und Förderbank

Innovationsagentur

Weitere Informationen

Innovationsagentur
"PROFI": Antragsformular, Förderrichtlinien, Broschüre "Innovationen aus Hamburg".

Empfehlungen

Themenübersicht auf hamburg.de

Anzeige
Branchenbuch