Rückblick: Hamburg bekennt Farbe 2012

Freie und Hansestadt Hamburg Freie und Hansestadt Hamburg

Aktuell

Behörde für Arbeit, Soziales, Familie und Integration

Rückblick: Hamburg bekennt Farbe 2012 Workshops zu Rechtsextremismus und Zivilcourage

Wie ticken Nazis? Wie kontert man rechtsextreme Parolen? Wohin entwickelt sich die Szene gegenwärtig? Im Rahmen von „Hamburg bekennt Farbe“ fanden kostenlose Workshops und Vortragsdiskussionen statt – hier ein Auszug.

Workshops Veranstaltungen Seminare "Hamburg bekennt Farbe"

Bericht über einen Schüler-Workshop

NDR 90,3 war vor Ort dabei: Hören Sie einen Beitrag über einen Workshop mit Siebtklässlern der Osdorfer Geschwister-Scholl-Schule in der Hamburger Volkshochschule. Der Radiobeitrag steht als Download (MP3-Audiodatei, 9,5 MB) zur Verfügung. (Hinweis: Für das Abspielen muss ein entsprechender Player installiert sein).

Aktuelle rechtsextreme Propaganda

Für interessierte Erwachsene (VHS)

Dieses Angebot informiert speziell über die rechtsextreme Szene in Hamburg. Es geht darum, das Ausmaß von Rechtsextremismus und seine Erscheinungsformen erkennen zu können und über zivilgesellschaftliche Umgangsmöglichkeiten zu diskutieren.

Das Inputreferat hält der bekannte Journalist und Autor Andreas Speit, der sich seit Jahren mit der rechtsextremen Szene in Deutschland befasst.

Diese Workshops können Sie auch online auf www.vhs-hamburg.de buchen. Verwenden Sie hierfür die Kurs-Nummern 3050BSS45, 3050BSS46 und 3050BSS47.

Zivilcourage zeigen

Verhaltenstraining für alle Interessierten

Die Mediatorin und Sozialpädagogin Dr. Kati Zenk vermittelt mit Heike Ehlers (2. Moderatorin) alltagstaugliche Tipps, um in kritischen Momenten das Richtige zu tun und anderen zu helfen. Ein besonderer Fokus liegt auf dem Handeln bei rechtsextremer Gewalt. Das Seminar berücksichtigt auch das neue Auftreten rechtsextremer Bürgerinitiativen für Zivilcourage. Daneben thematisiert es generell die Einflussfaktoren und Verhaltensmuster von Zivilcourage.

Bunte Heimat - Warum ich hier zu Hause bin

Für Hamburger aus der ganzen Welt

Drehbuchautorin und Storytelling-Expertin Maike Gosch (www.story4good.com)  entwickelt zusammen mit den Teilnehmerinnen und Teilnehmern Geschichten von Einwanderung, Auswanderung und Heimatgefühl in Hamburg, basierend auf wirklichen Erlebnissen und Erfahrungen. Die Ergebnisse des Workshops werden schriftlich und auf Film festgehalten, um sie später auf dem Hamburg Welcome Portal zu veröffentlichen. Der Workshop findet zweisprachig auf Englisch und Deutsch statt.

Hamburg. Colourful Hometown - Why Hamburg is my home.

For Hamburgers from all around the world

Script writer and storytelling expert Maike Gosch (www.story4good.com) will guide participants to develop and tell stories of immigration, emigration and getting to feel at home in Hamburg, based on real events and experiences. The resulting stories from this workshops will be recorded in writing and on film to be published later on the Hamburg Welcome Portal. The workshop will be conducted in English and German. Attendance is free. Please register in advance at info@welcome.hamburg.de

Hamburgs Helden gegen Rechts

Was macht Hamburg für Sie zu einer weltoffenen, toleranten und kulturreichen Stadt? Welche Projekte, Ideen und Initiativen wünschen Sie sich – und wo möchten Sie sich engagieren? Die Medienberater Marek Rohde und Ilona Koglin (www.whoopee-connections.de) entwickeln gemeinsam mit den Teilnehmerinnen und Teilnehmern Strategien und Lösungen gegen Rechtsextremismus und für Zivilcourage. Die Ergebnisse des Workshops werden schriftlich und auf Film festgehalten, um sie später auf dem Hamburg Welcome Portal zu veröffentlichen. Der Workshop findet zweisprachig auf Englisch und Deutsch statt.  

Hamburg Heroes against Right-Wings

What makes Hamburg cosmopolitan, tolerant and rich in culture? Which ideas, projects and initiatives do you wish – or would you commit yourself to? Mediastrategists Marek Rohde and Ilona Koglin will develope new strategies and solutions against right-wing-extremism and for courage. The resulting stories from this workshops will be recorded in writing and on film to be published later on the Hamburg Welcome Portal. The workshop will be conducted in English and German. Attendance is free. Please register in advance at info@welcome.hamburg.de

 

Weitere Angebote

2. Juni, Rathausmarkt: Ausstellung und Workshops

Für Kurzentschlossene und City-Bummler bot die Friedrich-Ebert-Stiftung am 2. Juni eine Ausstellung und Kurz-Workshops (PDF, 90 KB) zum Rechtsextremismus in Deutschland an.  

Mobiles Beratungsteam gegen Rechtsextremismus

Das Mobile Beratungsteam gegen Rechtsextremismus (MBT) bietet auch weiterhin ein kostenloses Seminar an, das für Schulklassen und Gruppen von Erwachsenen frei buchbar ist. Es dauert zwei oder vier Stunden. Im Mittelpunkt stehen folgende Fragen:

  • Welche Rechtsextremisten demonstrieren eigentlich am 2. Juni – und mit welchem Ziel?
  • Welche (lokalen) Strukturen und Ideologien stehen hinter der Demonstration und tragen sie?
  • Was kann das demokratische Hamburg dagegen tun? Wie kann der 2. Juni zu einer stadtweiten Bekundung der Vielfalt und des multikulturellen Zusammenlebens sowie zu einem Fanal gegen Rassismus und Neonazismus werden?

Melden Sie sich bitte unter Tel. 040 – 284 01 668 oder per E-Mail an: mbt@hamburg.arbeitundleben.de