Gemeinsam für bessere Gewässer Umsetzung der Europäischen Wasserrahmenrichtlinie in Hamburg

Die Weiterverfolgung der anspruchsvollen Ziele der EG-Wasserrahmenrichtlinie erfordert auch in Zukunft für die Hamburger Gewässer die Umsetzung von Maßnahmen, um das ökologische Entwicklungspotenzial auszuschöpfen. Die Umsetzung kann nur gemeinsam mit Bürgerinnen und Bürgern, Fachleuten und Interessenvertretern gelingen.

EG-Wasserrahmenrichtlinie

Container

In der EG-Wasserrahmenrichtlinie ist ein Bewirtschaftungszeitraum von jeweils sechs Jahren festgelegt. Für den Bewirtschaftungszeitraum 2009 bis 2015 wurde ein Bewirtschaftungsplan erstellt. Für den zweiten Bewirtschaftungszeitraum 2016 bis 2021 erfolgte eine Überprüfung und Aktualisierung des Bewirtschaftungsplanes.

Am 22. Dezember 2015 hat der zweite Bewirtschaftungszyklus mit dem aktualisierten "Bewirtschaftungsplan mit Maßnahmenprogramm" begonnen. Den internationalen Bewirtschaftungsplan für die Flussgebietseinheit Elbe finden Sie auf den Internetseiten der Internationalen Kommission zum Schutz der Elbe, den nationalen Plan der Flussgebietsgemeinschaft Elbe finden Sie auf den Internetseiten der FGG Elbe und den Hamburger Beitrag zu dem nationalen Plan finden Sie auf der Download-Seite.

Die zweite Aktualisierung des Bewirtschaftungsplans mit Maßnahmenprogramm muss am 22. Dezember 2021 vorliegen. Erneut wird ein dreistufiges Beteiligungsverfahren durchgeführt werden. Es beginnt am 22. Dezember 2018 mit der sechsmonatigen Anhörung zum Entwurf des Zeitplan und Arbeitsprogramm. Diesen Entwurf sowie eine Erläuterung des Anhörungsverfahrens finden Sie auf den Internetseiten der FGG Elbe.

Kontakt

Dr. Andreas Finckh

Behörde für Umwelt und Energie
Neuenfelder Straße 19
21109 Hamburg
Adresse speichern

Empfehlungen