Bildausschnitt Gruppenarbeit mit zerknülltem bunten Papier
Leichte Sprache
Gebärden­sprache
Ich wünsche eine Übersetzung in:

Technische Entwicklungen erleben! Tech Zone 117

Leichte Sprache
Gebärden­sprache
Ich wünsche eine Übersetzung in:

Technische Entwicklungen erlebbar werden lassen und Berührungsängste abbauen – darum geht es in der Tech Zone 117. In Kooperation mit der Innovationsagentur FUTURE CANDY hat das ZAF einen Raum mit neun zukunftsweisenden Technologien ausgestattet. Wofür diese Geräte aus den Bereichen Augmented Reality, Virtual Reality, Smart Home und Smart Business genutzt werden können, erschließt sich beim Ausprobieren.

Tech Zone 117

Mann mit VR-Brille, der vor einer Skyline läuft

Der Orientierung durch die Tech Zone 117 dient das Smart Home System GOOGLE HOME, welches auf die Stimme reagiert und unter anderem Fragen beantwortet. An jeder Station können sich die Besucherinnen und Besucher mittels eines einfachen Sprachbefehls Informationen zu den Geräten über die Lautsprecher anhören.  

Zum Beispiel zu der OCULUS QUEST, die den realen Raum in Sekundenschnelle vergessen lässt und virtuelle Welten eröffnet, die sich täuschend echt anfühlen. Eine Verschmelzung aus realen und digitalen Bildern passiert mit der MICROSOFT HoloLens, durch die sich im realen Raum dreidimensionale Hologramme aus Licht und Sound bilden, die auf Blicke, Gesten und Sprachbefehle reagieren.

Dass man an Meetings und Veranstaltungen in Hamburg auch von Shanghai, dem eigenen Wohnzimmer oder von einem anderen Ort aus teilnehmen könnte, beweist der fahrbare Telepräsenzroboter DOUBLE 2, der die physische Präsenz ablöst, Räume erkundet, auf Menschen „zugeht“ und Interaktionen ermöglicht. Und wenn ein Kommunikationspartner eine andere, unbekannte Sprache spricht, unterstützt der POCKETALK, der 74 Sprachen übersetzt und in jede Jackentasche passt.

Für Präsentationen in technisch wenig ausgestatteten Räumen findet der kompakte Projektor SONY XPERIA TOUCH seinen Einsatz und verwandelt die Wand oder den Tisch in einen bedienbaren Touchscreen. Auch das digitale Flipchart SAMSUNG FLIP optimiert das Schreiben auf einer analogen Tafel. Handgeschriebene digitale Notizen lassen sich im Handumdrehen löschen, auf der nächsten Seite fortsetzen oder an die eigene E-Mail-Adresse senden. Wer es klassisch mag, schreibt mit dem digitalen Stift NEO SMARTPEN auf Papier. Die handgeschriebenen Notizen können in einen digitalen Text konvertiert werden.

Diese und weitere digitale Entwicklungen werden in der Tech Zone 117 erfahrbar.

Darüber hinaus bietet das ZAF die Möglichkeiten, Fragen zu dem Angebot an die Raum-Verantwortlichen zu stellen und mit anderen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern der Hamburger Verwaltung in einen Austausch oder in eine Diskussion zu kommen.

Dafür hat das ZAF geführte Erkundungstouren unter Einhaltung der Hygienevorschriften für maximal fünf Personen geplant. Die Termine werden im ZAF-Lernportal unter „Kataloge“ – „Veranstaltungen ZAF“ – „Strategische Schwerpunkte“ bekanntgegeben.

Themenübersicht auf hamburg.de