Zentraler Koordinierungsstab Flüchtlinge

Freie und Hansestadt Hamburg Zentraler Koordinierungsstab Flüchtlinge (ZKF)

Der Zentrale Koordinierungsstab Flüchtlinge (ZKF) der Freien und Hansestadt Hamburg wurde im Oktober 2015 eingerichtet, um ausgewählte Durchführungsaufgaben im Bereich der Flüchtlingsunterbringung zu bündeln sowie übergreifende Aufgaben abzustimmen, zu steuern und darüber zu berichten. Er untersteht sowohl der Behörde für Inneres und Sport (BIS) als auch der Behörde für Arbeit, Soziales, Familie und Integration (BASFI). Geleitet wird der Koordinierungsstab von Anselm Sprandel.

Zentraler Koordinierungsstab Flüchtlinge (ZKF)

vergrößern Anselm Sprandel Anselm Sprandel (Bild: Bina Engel) Zentrale Aufgabe des ZKF ist zu gewährleisten, dass für Geflüchtete in Hamburg ausreichend  Unterbringungskapazitäten zur Verfügung stehen. Auch in anderen Bereichen der Flüchtlingshilfe wird  er - wenn erforderlich - koordinierend tätig. Originäre Zuständigkeiten bleiben unberührt.

Der Koordinierungsstab nimmt insbesondere folgende Aufgaben wahr:

  • Prognose, Planung und stadtweite Abstimmung des Unterbringungsbedarfs,
  • Beschaffung von Flächen und Objekten für Folgeeinrichtungen und deren Ausbau und Erweiterung,
  • Entwicklung und Vorbereitung von Reserve- und Notfallstandorten bzw. Flächen,
  • Steuerung des Betriebs der Erstaufnahmeeinrichtungen,
  • Abbau nicht mehr benötigter Erstaufnahmeeinrichtungen,
  • Gewährleistung der 24/7 Erreichbarkeit durch einen Lagedienst für Probleme in den Einrichtungen und Krisensituationen,
  • Unterstützung bei der Erstintegration (z.B. Teilnahme an Kinderbetreuung,  Aktivierung für Ausbildung und Arbeit, Hilfe für besonders schutzbedürftige Flüchtlinge),
  • Förderung des Übergangs aus öffentlich-rechtlicher Unterbringung in privatrechtlichen Wohnraum,
  • Information und Bürgerbeteiligung,
  • Mediation und Konfliktschlichtung.

Kontakt

Zentraler Koordinierungsstab Flüchtlinge (ZKF)
Ludwig-Erhard-Straße 22, 20459 Hamburg
E-Mail: fluechtlinge@zkf.hamburg.de oder
E-Mail: fluechtlingskoordinator@zkf.hamburg.de.

Pressestelle

Kommunikation und Beteiligung
E-Mail: pressestelle@zkf.hamburg.de

Daniel Posselt
Stellv. Pressesprecher
Tel. +49 40 42863-2775
E-Mail: daniel.posselt@zkf.hamburg.de 

Online-Redaktion
E-Mail: online-redaktion@zkf.hamburg.de

Folgen Sie uns

Facebook: www.facebook.com/ZKF.Hamburg
Twitter: www.twitter.com/ZKFHamburg​​​​​​​

Downloads