Panoramabild Hamburg
Leichte Sprache
Gebärden­sprache
Ich wünsche eine Übersetzung in:

Ihre Beihilfe. Ihre App. FAQ zu "Meine Arztrechnung"

Leichte Sprache
Gebärden­sprache
Ich wünsche eine Übersetzung in:

Sie haben Fragen rund um die App und zu ihrer Anwendung?

FAQ zu "Meine Arztrechnung" - Behilfe per App - ZPD

Beihilfe per App - FAQ

Sie haben Fragen rund um die App "Meine Arztrechnung"und zu ihrer Anwendung? Die nachfolgende Liste bietet Ihnen Antworten. Wir haben sie in fünf Themenbereiche untergliedert, die Ihnen die Orientierung erleichtern sollen. Durch den Klick auf eine Überschrift öffnen Sie die Übersicht der jeweiligen Fragen, zu denen Sie mit einem weiteren Klick die jeweilige Antwort öffnen können:

A. Technische Fragen zur App

1. Was brauche ich für die Nutzung der App?

Sie brauchen für die Nutzung der App:

  • Ein Smartphone oder Tablet (mit den Betriebssystemen iOS ab Version 11 oder Android ab Version 4.0.) mit Internetzugang.
  • Eine private E-Mail-Adresse.
  • Ihre Personalnummer aus der letzten Bezüge- beziehungsweise Versorgungsmitteilung.
  • Externe Kunden der Beihilfe Hamburg benötigen gegebenenfalls die alte PAISY-Personalnummer oder eine gesonderte Nummer von der Beihilfe im ZPD Hamburg.
  • Ihren Namen, Vornamen und Ihr Geburtsdatum.

2. Woher bekomme ich die App „Meine Arztrechnung“?

Die mobile App „Meine Arztrechnung“ gibt es für Android und iOS. Die Anwendungen können Sie bei Google Play oder im Apple App Store kostenfrei herunterladen. Scannen Sie mit der Kamera Ihres Mobilgerätes den QR-Code oder verwenden Sie die Adresse zur Webseite unterhalb des QR-Codes:

www.zpd.de/beihilfe-per-app-android www.zpd.de/beihilfe-per-app-apple

3. Wer kann sich für „Meine Arztrechnung“ registrieren?

Registrieren können sich grundsätzlich alle Beihilfeberechtigten der Freien und Hansestadt Hamburg (FHH). Auch Heilfürsorge empfangende der FHH, die für ihre Familienmitglieder Beihilfe beantragen, können sich registrieren und „Meine Arztrechnung“ verwenden.

4. Ist die Nutzung der App kostenlos?

Ja, die Nutzung ist für Sie als beihilfeberechtigte Person selbstverständlich kostenlos.

5. Wie registriere ich mich für „Meine Arztrechnung“?

Für die Benutzung von „Meine Arztrechnung“ benötigen Sie ein CGM-LIFE-Konto. Das CGM-LIFE-Konto wird während des Registrierungsvorgangs systemseitig erstellt.

Eine Schritt für Schritt Anleitung, wie Sie sich in „Meine Arztrechnung“ registrieren, erhalten Sie detailliert auf unsere Website „Einmalige Registrierung“.

Hier finden Sie bebilderte Anleitungen für Apple iOS und Google Android.

6. Muss ich mich registrieren, wenn ich bereits ein CGM LIFE Konto besitze?

Als Nutzer von „Meine Arztrechnung“ der AXA / DBV beziehungsweise Debeka und VKB mit einem bestehenden CGM-Life-Konto ist eine erneute Registrierung für „Meine Arztrechnung“ bis auf weiteres notwendig. Verwenden Sie im Registrierungsprozess für „Meine Arztrechnung“ bitte eine andere E-Mail-Adresse, als die, die Sie für "Meine Gesundheit" von AXA beziehungsweise Debeka verwenden.

7. Warum erhalte ich keine Bestätigungsmail mit dem Verifizierungscode?

Wenn Sie keine Bestätigungsmail erhalten, kann dies mehrere Ursachen haben.

Bitte prüfen Sie:

  • ob Sie Ihre private E-Mail-Adresse richtig eingegeben haben;
  • ob die Bestätigungs-E-Mail eventuell in Ihrem Spamordner eingegangen ist. Sie erkennen die E-Mail an dem Absender „do-not-reply.lifekey@cgm.com“;
  • ob Ihr E-Mail-Postfach eventuell voll ist und keine Eingänge mehr aufnehmen kann.
  • in Ausnahmefällen kann sich der Versand der E-Mail verzögern.

Wenn Sie keine Bestätigungsmail erhalten, kontaktieren Sie bitte den Telefonsupport für die App unter der Rufnummer: 040 / 428 05 4545.

8. Wie erfolgt die Freischaltung durch das ZPD?

Um Belege mit der App an die Beihilfe ZPD einreichen zu können, müssen Sie den Service einmalig kostenfrei freischalten lassen. Während Ihrer Registrierung für „Meine Arztrechnung“ werden Sie automatisch zur Freischaltung der Beihilfe durch das ZPD geführt. Den Service können grundsätzlich alle Beihilfeberechtigten mit einem gültigen Beschäftigungsverhältnis / Dienstverhältnis beziehungsweise einem laufenden Versorgungsbezug der FHH freischalten lassen. Gleiches gilt für Drittkunden der Beihilfe ZPD. Auch Heilfürsorge empfangende der FHH, die für ihre Angehörigen Beihilfe beantragen und Belege einreichen möchten, können sich registrieren und sich von der Beihilfe ZPD freischalten lassen.

Die Freischaltung der ZPD-Funktionalitäten in der App erfolgt mittels Codebrief. Den Codebrief beantragen Sie in „Meine Arztrechnung“. Ein einmaliger individueller Code wird programmseitig generiert und per Briefpost an Ihre im führenden Personalabrechnungsverfahren hinterlegte Privatanschrift versendet. Der Code ist 32 Tage gültig. Er verliert seine Gültigkeit, wenn:

  • Sie ihn nicht innerhalb der genannten Frist erfolgreich in „Meine Arztrechnung“ aktivieren.
  • Sie ihn 10-mal falsch hintereinander in „Meine Arztrechnung“ eingeben.

Eine Schritt für Schritt Anleitung, wie Sie in „Meine Arztrechnung“ den Freischaltcode anfordern beziehungsweise erneut anfordern und den Freischaltcode eingeben, erhalten Sie hier: Apple iOS und Google Android.

9. Was mache ich, wenn ich bei der Freischaltung durch das ZPD nicht vom System gefunden werde?

Bitte prüfen Sie Ihre persönlichen Daten wie Geburtsdatum und Personalnummer beziehungsweise das Geschäftszeichen der Beihilfe ZPD. Diese Daten müssen mit den beim ZPD hinterlegten Daten übereinstimmen. Sind Ihre Daten korrekt, kontaktieren Sie bitte den Telefonsupport für die App unter der Rufnummer: 040/428 05 4545.

10. Wozu benötige ich eine Authenticator App?

Die Authenticator App dient als zweiter Faktor (Besitz) im Zwei-Faktor-Authentisierungsverfahren. Es besteht in „Meine Arztrechnung“ keine Einschränkung auf bestimmte Anbieter von Authenticator Apps. Aufgrund der technischen Standardisierung des Verfahrens können Sie im App Store jede Authenticator App auswählen und mit „Meine Arztrechnung“verwenden. Über das Wurzelelement, ein eigens generierter Schlüssel aus der App „Meine Arztrechnung“, wird ein Zugang für die Authenticator App angelegt. Beide Apps werden über dieses Wurzelelement miteinander verknüpft. Gleichzeitig wird die Authenticator App mit dem mobilen Endgerät verknüpft. Nur mit Ihrem mobilen Endgerät in Verbindung mit der darauf installierten und vollständig eingerichteten Authenticator App können Sie mittels „Meine Arztrechnung“ fotografierte Belege bei der Beihilfe ZPD einreichen beziehungsweise sich eingereichte Belege anzeigen lassen und verwalten.

11. Wie richte ich die Authenticator App auf meinem Smartphone beziehungsweise Tablet ein?

Wie Sich Schritt für Schritt den Authenticator einrichten, erfahren Sie hier: Apple iOS und Google Android.

12. Wie kann ich meine Familienmitglieder in „Meine Arztrechnung“ hinzufügen?

Diese Funktion wird in „Meine Arztrechnung“ derzeit nicht unterstützt. Wir arbeiten mit Hochdruck daran, Ihnen diese Funktion mit den nächsten App-Versionen zur Verfügung zu stellen. Belege von Familienmitgliedern reichen Sie in „Meine Arztrechnung“ unter Ihrem Namen ein.

13. Habe ich in der App eine Übersicht über die eingereichten Dokumente und Belege?

Ja. In „Meine Arztrechnung“ finden Sie unter dem Tab Belege eine Übersicht Ihrer fotografierten und eingereichten Belege. Unter dem Tab Dokumente finden Sie eine Übersicht Ihrer fotografierten Dokumente.

Unter der Frage: Was ist das Rechnungsmanagement? (siehe die nächste Antwort) finden Sie weitere hilfreiche Informationen.

14. Was ist das Rechnungsmanagement?

Das Rechnungsmanagement in „Meine Arztrechnung“ bietet Ihnen folgende Möglichkeiten:

  • Empfangene Rechnungen (eRechnungen) und selbst erfasste Belege digital aufbewahren und einreichen.
  • Dokumente archivieren.
  • Den Status der Einreichung nachvollziehen.
  • Erstattungen im Überblick behalten.

Eine Schritt für Schritt Anleitung, wie Sie in „Meine Arztrechnung“ die Belegübersicht aufrufen, die Belegdetails einsehen und verändern, erhalten Sie auf unserer Website „Erfasste Rechnungen verwalten“.

15. Was bedeutet eRechnung?

Über den Service eRechnung können Arztpraxen Rechnungen digital an das CGM-Life-Konto der behandelten Person senden, wenn diese zuvor einwilligt. Über die App „Meine Arztrechnung“ können sich Nutzerinnen und Nutzer diese Rechnungen digital anzeigen lassen und direkt an die Beihilfe ZPD und an Ihre private Krankenversicherung einreichen.

16. Wie kann ich mich von „Meine Arztrechnung“ abmelden?

Zum Schutz Ihrer persönlichen und medizinischen Daten werden Sie bei Inaktivität nach 5 Minuten automatisch durch „Meine Arztrechnung“ abgemeldet. Über den Tab Einstellungen können Sie sich in „Meine Arztrechnung“ auch selbst abmelden.

Eine Schritt für Schritt Anleitung, wie Sie sich in „Meine Arztrechnung“ abmelden, finden Sie hier: Apple iOS und Google Android.

17. Wie gehe ich vor, wenn ich ein neues Mobilgerät erwerbe beziehungsweise mein Mobilgerät verloren oder zerstört habe?

Wird die Verbindung zwischen „Meine Arztrechnung“ und der Authenticator-App unterbrochen und wird die TAN in „Meine Arztrechnung“ nicht mehr akzeptiert? Haben Sie keinen Zugriff mehr auf die in der Authenticator-App generierte TAN? Dann muss das TAN-Verfahren zurückgesetzt und von Ihnen neu eingerichtet werden.

a) Sie haben eine Super-Pin eingerichtet?

Öffnen Sie die Login-Seite https://de.cgmlife.com/accountportal/login in Ihrem Browser und folgen Sie den Anweisungen auf dem Bildschirm.

Bitte beachten Sie hier, dass der angezeigte Barcode mit der Authenticator-App gescannt werden muss.

b) Sie haben keine Super-Pin eingerichtet?

Aus Sicherheitsgründen benötigen wir von Ihnen einen schriftlichen Auftrag im Original per Brief.

  1. Verwenden Sie hierfür das Formular der MGS. Sie können das Formular unter https://support.meine-gesundheit.services/pages/viewpage.action?pageId=43189284 herunterladen.
  2. Bitte füllen Sie das Formular vollständig aus und senden Sie es unterschrieben an:

    MGS Meine-Gesundheit-Services GmbH
    Maria Trost 21
    56070 Koblenz

  3. Sie erhalten an Ihre E-Mail-Adresse eine Benachrichtigung der Beihilfe im ZPD, wenn die Zwei-Faktor-Authentisierung zurückgesetzt wurde.
  4. Installieren Sie „Meine Arztrechnung“ auf Ihrem neuen Mobilgerät.
  5. Installieren Sie die Authenticator App auf Ihrem neuen Mobilgerät und richten Sie die Zwei-Faktor-Authentisierung neu ein.
  6. Richten Sie einen neuen SUPER-Pin ein.

18. Wie gehe ich vor, wenn ich die App „Meine Arztrechnung“ und / oder die Authenticator App deinstalliert habe?

a) Sie haben die App „Meine Arztrechnung“ deinstalliert oder gelöscht?

Installieren Sie die neueste Version aus dem Google-Playstore oder Apple-App-Store.
In diesem Fall ist nichts weiter erforderlich.

b) Sie haben die Authenticator-App deinstalliert oder gelöscht?

Verfahren Sie nach den Anweisungen bei der Frage "Wie gehe ich vor, wenn ich ein neues Mobilgerät erwerbe beziehungsweise mein Mobilgerät verloren oder zerstört habe?"

19. Wie ändere ich meine verwendete E-Mail-Adresse?

Wenn Sie die Version 2.5.0 oder höher der App „Meine Arztrechnung“ installiert haben, können Sie die E-Mail-Adresse direkt in der App ändern. Melden Sie sich wie gewohnt in der App „Meine Arztrechnung“ an. Klicken Sie unten in der Leiste auf „Einstellungen“, dort auf „Zugangsdaten“, dann auf „E-Mail-Adresse ändern“. Im Weiteren ändern Sie Ihre E-Mail-Adresse und bestätigen den Vorgang mit Ihrem aktuellen Passwort.

Haben Sie die Version 2.4.1 oder niedriger auf Ihrem Mobilgerät installiert, gehen Sie bitte wie folgt vor:

  1. Öffnen Sie die Seite https://de.cgmlife.com/accountportal/login in Ihrem Browser.
  2. Melden Sie sich mit Ihrer E-Mail-Adresse und Ihrem Passwort an.
  3. Tragen Sie eine gültige TAN aus der Authenticator-App ein.
  4. Klicken Sie auf das Feld Bestätigen.
  5. Klicken Sie auf das Feld E-Mail-Adresse ändern.
  6. Tragen Sie in das Feld Neue E-Mail-Adresse Ihre neue E-Mail-Adresse ein.
  7. Klicken Sie auf Speichern. Sie erhalten einen Bestätigungslink an Ihre neue E-Mail-Adresse.
  8. Wechseln Sie in Ihr E-Mail-Postfach und bestätigen Sie den Link.
  9. Schließen Sie die Webseite und melden Sie sich in „Meine Arztrechnung“ mit Ihrer neuen E-Mail-Adresse an.

B. Fachliche Fragen zur App

1. Durch wen erfolgt die Festsetzung?

Die Festsetzung erfolgt wie gewohnt durch Ihre Beihilfe im ZPD Hamburg.

2. Wird mein Beihilfebescheid über die App versendet?

Nein. Den Beihilfebescheid erhalten Sie (zunächst) wie gewohnt in Papierform per Briefpost oder Behördenpost.

3. Wird mein Antrag vorrangig bearbeitet, wenn ich per App einreiche?

Nein. Beihilfeanträge über „Meine Arztrechnung“ werden wie alle anderen Beihilfeanträge nach Eingangsdatum bearbeitet. Durch die elektronische Antragstellung Ihrer Beihilfe über „Meine Arztrechnung“ haben Sie jedoch immer die Postlaufzeit eingespart. Den aktuellen Bearbeitungsstand der Beihilfeanträge erfahren Sie unter der Rufnummer: 040/428 05 4099.

C. Fragen zu Ihren Daten

1. Ich möchte meine persönlichen Daten ändern. Wie gehe ich vor?

Sie können Ihre in „Meine Arztrechnung“ eingetragenen persönlichen Daten jederzeit selbst ändern. Dort wählen Sie in der Menüleiste den Tab Einstellungen, dann Versicherte Personen und klicken auf Ihren Namen.

Eine Übertragung Ihrer Änderungen aus „Meine Arztrechnung“ an die Beihilfe im ZPD Hamburg erfolgt nicht.

Hinweis:
Änderungen Ihrer Personalstammdaten, dazu gehören unter anderem Name, Familienstand, Adresse und Bankverbindung, teilen Sie Ihrer Beihilfe über Ihre zuständige Personalsachbearbeitung oder Versorgungssachbearbeitung schriftlich mit.

2. Warum muss ich meine private E-Mail-Adresse angeben?

Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse zur Erstellung Ihres persönlichen CGM-Life-Kontos und für die weitere Kommunikation mit Ihnen.

  • Sie dient als Benutzername für den Anmeldevorgang.
  • Sie dient als CGM Life-Key.
  • Sie ist zusätzliches Identifizierungsmerkmal.

3. Sind meine Daten sicher?

Die Sicherheit Ihrer Daten hat für uns oberste Priorität. Daher schützen wir sie mit einem mehrstufigen Sicherheitskonzept. Dieses umfasst:

  • Die Legitimationsprüfung Ihrer Person.
  • Freischaltung der ZPD-Funktionalitäten anhand eines Codebriefverfahrens.
  • Eine Zwei-Faktor-Authentifizierung.
  • Eine verschlüsselte Datenspeicherung.
  • Strenge technische und organisatorische Maßnahmen zum Datenschutz.
  • Automatische Abmeldung Ihrer Sitzung nach 5 Minuten Inaktivität in der App.

Detailierte Informationen zum Thema Datenschutz finden Sie auf unserer Website „Information zum Datenschutz“.

4. Was ist die Zwei-Faktor-Authentisierung (2FA)?

Der Schutz Ihrer Gesundheitsdaten ist uns besonders wichtig. Wenn Sie Belege an die Beihilfe ZPD einreichen, verwenden wir in „Meine Arztrechnung“ die sichere Zwei-Faktor-Authentisierung (2FA). Als zweiten Faktor nach einem Passwort (das Sie wissen) müssen Sie eine TAN (die Sie besitzen) mittels Authenticator App generieren und in „Meine Arztrechnung“ eintragen. Die 2FA ist in Verbindung mit der Beihilfe ZPD zwingend erforderlich. Bei jedem Login in „Meine Arztrechnung“ müssen Sie sich mittels 2FA authentisieren.

5. Was passiert mit meinen Daten, die ich eintrage?

Ihre erfassten persönlichen Daten dienen der Erstellung Ihres persönlichen CGM-Life-Kontos. Ihre Daten sind vor einem Zugriff unbefugter Personen geschützt. Weitere Informationen finden Sie auf unserer Website „Information zum Datenschutz“.

6. Wo werden meine Daten gespeichert?

Die Datenspeicherung erfolgt in Deutschland. Bei der Nutzung von „Meine Arztrechnung“ werden die Daten nicht lokal auf Ihrem mobilen Endgerät gespeichert. Die Datenspeicherung erfolgt in Ihrem verschlüsselten CGM-Life-Konto.

7. Was passiert, wenn eine unbefugte Person mein Passwort kennt?

Neben Ihrem Passwort schützt auch die Zwei-Faktor-Authentisierung per Authenticator App Ihr CGM-Life-Konto. Deshalb kann keine unbefugte Person mit Ihrem Passwort auf Ihr CGM-Life-Konto zugreifen. Bitte beachten Sie aber: Aus Sicherheitsgründen darf Ihr Passwort nur Ihnen bekannt sein. Daher werden unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter Sie nie nach Ihrem Passwort fragen.

8. Wie erfolgt die Legitimationsprüfung meiner Person?

Im Rahmen Ihrer Einstellung haben Sie sich gegenüber der Personalabteilung mit Ihrem Personalausweis und einem polizeilichen Führungszeugnis identifiziert. Ihre Personenangaben werden von Ihrer Personalabteilung im führenden Personalabrechnungsverfahren gespeichert.

Als hinterbliebene Person haben Sie sich durch Vorlage der Heiratsurkunde und Sterbeurkunde als verehelichte Person oder Person in einer Lebenspartnerschaft legitimiert. Ihre Personenangaben werden von den Versorgungssachbearbeitern beziehungsweise Versorgungssachbearbeiterinnen im führenden Personalabrechnungsverfahren gespeichert.

9. Wie erfolgt die Überprüfung meiner Person als beihilfeberechtigt?

Bei der Registrierung in der App werden Geburtsdatum und Personalnummer zur Prüfung herangezogen, ob die Person bei der FHH beschäftigt ist. Die Prüfung ob die Person beihilfeberechtigt ist, erfolgt anschließend im Rahmen der Antragsbearbeitung direkt durch den Beihilfesachbearbeiter.

10. Hat das ZPD Hamburg oder meine private Krankenversicherung Zugriff auf meine Daten in „Meine Arztrechnung“?

Nein. Sie selbst bestimmen, welche Rechnungen oder Belege Sie an Ihre private Krankenversicherung oder das ZPD Hamburg senden. Erst nachdem Sie die Unterlagen eingereicht haben, kann Ihre Versicherung und / oder das ZPD Hamburg diese einsehen.

D. Fragen zu Passwort, Super-Pin Sicherheitsfrage und CGM

1. Ich habe mein Passwort vergessen. Wie erhalte ich ein neues Passwort?

a) Über den Button Passwort vergessen im Anmeldebildschirm von „Meine Arztrechnung“ können Sie nach Eingabe Ihrer CGM-Kundennummer und Ihrer Super-PIN ein neues Passwort vergeben.

b) Wenn Sie die Version 2.5.0 oder höher der App „Meine Arztrechnung“ installiert haben und Ihre CGM-Kundennummer und die Super-PIN nicht kennen, können Sie das Passwort direkt in der App ändern.

  1. Geben Sie Ihre E-Mail-Adresse (CGM-Life-Key) ein und klicken Sie auf weiter.
  2. Auf dem folgenden Bildschirm klicken Sie auf „Passwort vergessen“ und in der dann folgenden Anzeige auf „CGM Kundennummer oder Super-PIN vergessen“.
  3. Im Folgenden fordern Sie bitte den Link an und öffnen diesen auf jeden Fall auf dem Mobilgerät, mit dem Sie in der App „Meine Arztrechnung“ angemeldet sind.

c) Sollten Sie Ihre CGM-Kundennummer oder Ihre Super-PIN nicht kennen und die Version 2.4.1 oder niedriger der App installiert haben, gehen Sie bitte wie folgt vor:

  • Öffnen Sie die Seite https://de.cgmlife.com/accountportal/login in Ihrem Browser.
  • Klicken Sie auf den Button Passwort vergessen.
  • Wählen Sie die Option Ich habe keine Super-PIN oder habe sie vergessen.
  • Folgen Sie den weiteren Anweisungen auf der Website.
    Beachten Sie bitte auch hier, dass Sie alles auf dem Mobilgerät durchführen, auf dem die App „Meine Arztrechnung“ installiert ist.
2. Wie ändere ich mein Passwort?

Sie können Ihr altes Passwort in „Meine Arztrechnung“ ändern. Dort wählen Sie in der Menüleiste den Tab Einstellungen, dann Zugangsdaten und klicken Passwort ändern. Danach geben Sie zuerst Ihr aktuelles Passwort und anschließend Ihr neues Passwort ein und wiederholen Ihr neues Passwort, bevor Sie auf Passwort ändern klicken. Sie erhalten die Meldung Ihr Passwort wurde erfolgreich geändert und eine E-Mail zur Bestätigung.

Die Änderung kann aus Sicherheitsgründen nur durch Sie selbst erfolgen. Sie können Ihr Passwort nicht am Telefon ändern.

3. Was ist eine Super-PIN?

Die Super-PIN ist ein von „Meine Arztrechnung“ generierter 24-stelliger Schlüssel. In Verbindung mit Ihrer CGM-Kundennummer ist es Ihnen möglich, ohne Datenverlust ein neues Passwort zu vergeben, wenn Sie Ihr bestehendes Passwort vergessen haben. Sie ist vergleichbar mit dem PUK Ihres Mobiltelefons und bildet eine zusätzliche Sicherheit für Ihr Konto und Ihre Daten. Die Super-PIN ist für den Notfall gedacht. Daher ist es wichtig, dass Sie eine Super-PIN einrichten und diese an einem sicheren Ort aufbewahren. Die Super-PIN steht auf dem Dokument, dass aus der Speicher- oder Druckfunktion bei der Einrichtung der Super-PIN erzeugt wird. Sie finden die Super-PIN anschließend auch in „Meine Arztrechnung“ unter: Einstellungen/ Zugangsdaten/Super-PIN ändern.

4. Wie richte ich die Super-PIN ein?

Die Super-PIN richten Sie in „Meine Arztrechnung“ ein. Dort wählen Sie in der Menüleiste den Tab Einstellungen, dann Zugangsdaten und klicken auf Super-PIN einrichten.

Hier finden Sie bebilderte Anleitungen für Apple iOS und Google Android.

5. Wie ändere ich die Super-PIN?

Die Super-PIN ändern Sie in „Meine Arztrechnung“. Dort wählen Sie in der Menüleiste den Tab Einstellungen, dann Zugangsdaten und klicken auf Super-PIN ändern.

Hier finden Sie bebilderte Anleitungen für Apple iOS und Google Android.

6. Was ist eine CGM-Kundennummer und wo finde ich diese?

Ihre CGM-Kundennummer ist ein von „Meine Arztrechnung“ generierter 11-stelliger Schlüssel. In Verbindung mit Ihrer Super-PIN ist es Ihnen möglich, ohne Datenverlust ein neues Passwort zu vergeben, wenn Sie Ihr bestehendes Passwort vergessen haben. Die CGM-Kundennummer wird bei der Erst-Einrichtung der Super-PIN automatisch vergeben.

Ihre CGM-Kundennummer steht auf dem Dokument, dass aus der Speicher- oder Druckfunktion bei der Einrichtung der Super-PIN erzeugt wird.

7. Was ist der CGM-Life-Key?

Der CGM-Life-Key ist unter anderem für Ihre Vernetzung mit den teilnehmenden Arztpraxen wichtig. Er ist identisch mit Ihrer E-Mail-Adresse, die Sie bei der Anmeldung nutzen.

8. Wofür kann ich den CGM-Life-Key nutzen?

Den CGM-Life-Key geben Sie bei den Arztpraxen an, die den Service eRechnung anbieten. Haben Sie stets Ihre E-Mail-Adresse (CGM-Life-Key) bei sich, damit Sie diese dem Arzt mitteilen können. Der Service ist freiwillig und für Sie kostenlos.

9. Was ist ein CGM-Life-Konto?

Das CGM-Life-Konto ist ein, nach erfolgreicher Registrierung in „Meine Arztrechnung“, angelegtes Benutzerkonto. Im CGM-Life-Konto werden Ihre Daten verschlüsselt vor dem Zugriff anderer Personen gespeichert. Auf die dort abgespeicherten Daten haben nur Sie Zugriff.

10. Wofür benötige ich das CGM-Life-Konto?

Das Konto dient der Speicherung und dem Austausch auch von medizinischen Daten und dem Empfang digitaler Rechnungen von Arztpraxen, die an eRechnung teilnehmen. Hier werden unter anderem auch Ihre abfotografierten beziehungsweise eingereichten Belege verschlüsselt gespeichert. Daneben können Sie das CGM-Life-Konto auch für Ihr Rechnungsmanagement nutzen.

11. Wie kann ich mein CGM-Life-Konto für „Meine Arztrechnung“ kündigen?

Die Löschung Ihres CGM-LIFE-Kontos können Sie nicht in „Meine Arztrechnung“ vornehmen. Aus Sicherheitsgründen benötigen wir von Ihnen die schriftliche Kündigung per Brief oder E-Mail.

Verwenden Sie hierfür das Formular der MGS. Bitte füllen Sie das Formular vollständig aus und senden Sie es unterschrieben an:

MGS Meine-Gesundheit-Services GmbH
Maria Trost 21
56070 Koblenz

oder per Scan / Foto an service@mgs-eportal.de.

Hinweis: Verwenden Sie bei Ihrer Kündigung per E-Mail die Adresse, die Sie für die Registrierung in „Meine Arztrechnung“ verwendet haben.

Sie erhalten von MGS per E-Mail eine Bestätigung über den Eingang Ihrer vollständigen Kündigung. Nach dem Eingang der rechtskräftigen Kündigung beginnt die Kündigungsfrist von 30 Tagen. Bitte denken Sie daran, Ihre in „Meine Arztrechnung“ vorhandenen Dokumente herunterzuladen und sicher aufzubewahren!

Hinweis: Sobald Ihr Konto nach Ablauf der Kündigungsfrist gesperrt ist, werden ihre persönlichen Daten sowie Ihre im CGM-Life-Konto hinterlegten Dokumente vollständig gelöscht und Sie haben keinen Zugriff mehr darauf. Eine Wiederherstellung Ihrer Dokumente ist danach aufgrund der kryptografischen Verschlüsselung nicht mehr möglich.

12. Meine Super-PIN/CGM-Kundenummer ist ungültig, was kann ich tun?

Wenn Ihnen die Meldung „Die CGM Kundennummer oder die Super-PIN scheinen falsch zu sein“ in „Meine Arztrechnung“ angezeigt wird, probieren Sie bitte folgendes:

  1. Überprüfen Sie Ihre CGM Kundennummer und Ihre Super-PIN. Haben Sie alles korrekt eingegeben?
  2. Haben Sie mit Ihrer Super-PIN Ihr Konto schon einmal zurückgesetzt oder dies versucht? Wenn ja, dann ist Ihre Super-PIN ungültig und kann nicht mehr verwendet werden.

13. Ich kenne meinen CGM LIFE KEY nicht. Was kann ich tun?

Der CGM Life-Key ist Ihre private E-Mail-Adresse, die Sie bei der Registrierung für „Meine Arztrechnung“ verwendet haben. Auf dem Dokument, das Sie bei der Einrichtung Ihrer Super-PIN gespeichert oder ausgedruckt haben, finden Sie auch Ihre private E-Mail-Adresse.

14. Wozu dient die Sicherheitsfrage?

Wenn Sie Ihre Anmeldedaten verloren oder vergessen haben, müssen Sie Ihr Konto über die Funktion Passwort vergessen zurücksetzen, um den Service weiterhin nutzen zu können. Bitte beachten Sie, dass beim Zurücksetzen alle Ihre persönlichen Daten verloren gehen. Um dies zu verhindern, benötigen Sie Ihre Super-PIN und Ihre CGM-Kundennummer. Falls Sie Ihr Passwort und Ihre CGM-Kundennummer oder Super-PIN verloren haben, kann die Sicherheitsfrage dazu genutzt werden, Ihre Identität zu überprüfen. So stellen Sie sicher, dass keine unbefugte Person Ihr Konto zurücksetzen kann. Wählen Sie bitte eine Sicherheitsfrage aus, die nur Sie alleine beantworten können und beantworten Sie diese. Bitte beachten Sie: Ihre persönliche Antwort darf von keiner unbefugten Person erraten werden können.

15. Wie richte ich die Sicherheitsfrage ein?

Die Sicherheitsfrage richten Sie in „Meine Arztrechnung“ ein. Dort wählen Sie in der Menüleiste den Tab Einstellungen, dann Zugangsdaten und klicken auf Sicherheitsfrage einrichten.

Eine Schritt für Schritt Anleitung, wie Sie in „Meine Arztrechnung“ die Sicherheitsfrage einrichten, erhalten Sie hier: Apple iOS und Google Android.

16. Wie ändere ich meine Sicherheitsfrage?

Die Sicherheitsfrage ändern Sie in „Meine Arztrechnung“. Dort wählen Sie in der Menüleiste den Tab Einstellungen, dann Zugangsdaten und klicken auf Sicherheitsfrage ändern.

Eine Schritt für Schritt Anleitung, wie Sie in „Meine Arztrechnung“ die Sicherheitsfrage ändern können, erhalten Sie hier: Apple iOS und Google Android.

E. Fragen zur Einreichung

1. Wie funktioniert die Einreichung?

Mithilfe der App „Meine Arztrechnung“ können Sie Ihre abfotografierten Belege als Beihilfeantrag digital bei Ihrer Beihilfe im ZPD und bei Ihrer PKV einreichen. Im Rahmen der Nutzung der App werden Sie intuitiv durch den Prozess geleitet.

Eine Schritt für Schritt Anleitung, wie Sie mit „Meine Arztrechnung“ Belege einreichen, erhalten Sie auf unserer Website „Einreichen“.

2. Was muss ich beim Fotografieren der Belege beachten?

Vorbereiten

  • Legen Sie die Belege einzeln und flach auf den Tisch.
  • Sorgen Sie für eine gute Ausleuchtung.
  • Wählen Sie einen kontrastreichen Hintergrund.

Fotografieren

  • Halten Sie das Smartphone beziehungsweise Tablet waagerecht über den Beleg.
  • Positionieren Sie das Gerät so, dass der Beleg vollständig innerhalb des Rahmens zu sehen ist.
  • Fotografieren Sie jeden Originalbeleg, auch kleine Belege, einzeln.
  • Fotografieren Sie mehrseitige Originalbelege immer in der richtigen Reihenfolge als Folgeseite.
  • Fotografieren Sie Verordnungen zum Beispiel für Anwendungen, Brille oder andere Hilfsmittel als Folgeseite.

Lesbarkeit prüfen

  • Prüfen Sie nach dem Fotografieren, ob das Dokument vollständig erfasst wurde und gut lesbar (scharf) ist. Wiederholen Sie gegebenenfalls die Aufnahme oder korrigieren Sie die Aufnahme durch Zuschneiden.
    Belassen Sie den Modus „Schwarz-Weiß“ für Ihre Fotos. Dieses Format ist für die nachfolgende Verarbeitung wesentlich besser zu lesen als Farbaufnahmen.

3. Kann ich Fotos aus der Bildergalerie meines Mobilgerätes einreichen?

Ja. „Meine Arztrechnung“ fragt Sie nach einem Zugriff auf die Fotos in der Bildergalerie. Ihre mit „Meine Arztrechnung“ fotografierten Belege werden nicht in der Fotogalerie gespeichert.

4. Was ist mit „Meine Arztrechnung“ noch nicht möglich?

Die Nutzung der App „Meine Arztrechnung“ ist im ersten Schritt für folgende Aktionen ausgeschlossen:

  • Erstantrag
  • Belegeinreichung als Bevollmächtigter
  • Unfall- oder verletzungsbedingten Aufwendungen
  • Pflege- oder Hospizleistungen
  • Anträge auf die Pauschale für Säuglings- und Kleinkinderausstattung
  • Belegeinreichung, wenn seit dem letzten Antrag Änderungen in den persönlichen Verhältnissen eingetreten sind
  • Belegeinreichung, wenn die Behandlung von Ihrem Ehegatten / Ihrer Ehegattin, Ihrem Lebenspartner / Ihrer Lebenspartnerin, Ihren Eltern oder Ihrem Kind durchgeführt wurde
  • Aufwendungen für berücksichtigungsfähige Ehegattinnen beziehungweise Ehegatten oder Lebenspartnerinnen beziehungsweise Lebenspartnern mit Gesamteinkünften von über 18.000 € pro Jahr im Jahr vor der Antragstellung
  • Mitteilungen über Änderungen personenbezogener Daten, Adressen oder Bankverbindungen an die Beihilfe im ZPD Hamburg
  • Übermittlung von Anfragen (zum Beispiel Heil- und Kostenplänen)

5. Wen kann ich bei weiteren Fragen kontaktieren?

  • Bei Fragen zu „Meine Arztrechnung“ oder technischen Problemen kontaktieren Sie bitte den Telefonsupport für die App unter der Rufnummer: 040/428 05 4545
    oder senden Sie uns eine Nachricht an: beihilfedigital@zpd.hamburg.de
  • Bei Fragen zum Thema Beihilfe kontaktieren Sie bitte die Beihilfe im ZPD Hamburg unter der Rufnummer: 040/428 05 4500
    oder senden Sie uns eine Nachricht an: beihilfe@zpd.hamburg.de

Themenübersicht auf hamburg.de

Kontakt

ZPD Hamburg - Beihilfe Digital

Tel. Web


Ihre Nachricht an das ZPD

Bitte wählen Sie einen Bereich aus und klicken Sie auf "E-Mail erstellen".

Anzeige
Branchenbuch