Leichte Sprache
Gebärden­sprache
Ich wünsche eine Übersetzung in:

Bis zu 10.000 Euro DAS WIRD GEFÖRDERT

Leichte Sprache
Gebärden­sprache
Ich wünsche eine Übersetzung in:

Mit bis zu 10.000 Euro insgesamt 130 Fahrzeuge, die lokal emissionsfrei sind (Elektro-/Wasserstoffantrieb, keine Hybridfahrzeuge).

DAS WIRD GEFÖRDERT

Neben der Förderung der Fahrzeuge durch das Bundesamt für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle (BAFA) gleichen wir den Mehraufwand aus, der beim Betrieb von Elektrofahrzeugen noch vorhanden ist: die Suche nach der freien Ladesäule, der zeitaufwendigere Ladevorgang, die Tour weniger. Das Taxenunternehmen und die Taxenfahrer*innen sollen hier finanziell unterstützt werden.

WIR UNTERSTÜTZEN:

  • In einer 1. Stufe die Unternehmen, die lokal emissionsfreie Fahrzeuge bis zum 31. Dezember 2021 konzessionieren, mit bis zu 10.000 Euro über einen Zeitraum von zwei Jahren.
  • Fördermittel stehen für 130 dieser Fahrzeuge zu Verfügung. 1.000 Euro werden ab Konzessionierung alle drei Monate über zwei Jahre überwiesen. Nach dem ersten und dem zweiten Jahr können jeweils weitere 1.000 Euro ausgezahlt werden, wenn der Einwagenunternehmer nachweist, dass er mindestens 15.000 Besetztkilometer pro Jahr erreicht hat. Der Mehrwagenunternehmer muss dafür 20.000 Besetztkilometer nachweisen.

BEISPIEL:

Sie lassen Ihr Fahrzeug am 1. Oktober 2021 bei uns konzessionieren. Ihnen werden dann über zwei Jahre alle drei Monate 1.000 Euro überwiesen, nämlich Anfang Oktober 2021, Anfang Januar, April, Juli und Oktober des Jahres 2022 und dann noch Anfang Januar, April und Juli 2023. In der Summe 8 x 1.000 Euro. Nach dem ersten Betriebsjahr Anfang Oktober 2022 und nach dem zweiten Anfang Oktober 2023 zahlen wir jeweils weitere 1.000 Euro, wenn Sie ausreichend Besetztkilometer nachweisen.

ACHTUNG:

Anträge können per E-Mail an zukunftstaxi@bvm.hamburg.de (ab dem 12. April 2021) mit dem dafür vorgegebenen Antragsformular gestellt werden, die Berücksichtigung erfolgt in der Reihenfolge des Antragseingangs. Bis zum 31. Mai 2021 gilt eine Beschränkung der Anzahl nach Unternehmensgröße (Details finden Sie in der Förderrichtlinie), ab dem 1. Juni 2021 gibt es für den Fall, dass noch nicht alle Fördermittel vergeben sind, keine Beschränkung mehr. In einer 2. Stufe ab dem 1. Oktober 2021 können weitere 170 lokal emissionsfreie Fahrzeuge gefördert werden. Die Förderung beträgt hier bis zu 6.000 Euro pro Fahrzeug über einen Zeitraum von einem Jahr. Ab Konzessionierung des Fahrzeugs, die bis zum 30. Juni 2022 möglich ist, werden in diesem Zeitraum alle drei Monate 1.000 Euro ausbezahlt.

  • Fördermittel stehen für 170 dieser Fahrzeuge zur Verfügung. 1.000 Euro werden ab Konzessionierung alle drei Monate über ein Jahr überwiesen. Nach einem Jahr können weitere 1.000 Euro ausgezahlt werden. Auch hierfür muss der Einwagenunternehmer mindestens 15.000 Besetztkilometer, der Mehrwagenunternehmer 20.000 Besetztkilometer nachweisen. Anträge können für diese 2. Stufe ab dem 1. Oktober 2021 per E-Mail gestellt werden, sie werden ebenfalls in der Reihenfolge des Antragseingangs berücksichtigt. Eine Beschränkung der Anzahl der Förderungen nach Unternehmensgröße gibt es in dieser Stufe nicht.


ZUR FÖRDERUNG:

Mit bis zu 20.000 Euro werden darüber hinaus 20 lokal emissionsfreie oder zumindest emissionsarme Fahrzeuge gefördert, die nachweislich zur Beförderung von in ihren Rollstühlen sitzenden Menschen geeignet sind (E-Rollstuhltaxen).

Wegen der noch geringeren Verfügbarkeit geeigneter Fahrzeuge werden auch von außen aufladbare Hybridelektrofahrzeuge akzeptiert, die höchstens 25 g CO₂/km ausstoßen und eine rein elektrische Mindestreichweite von mindestens 100 km haben. Im laufenden Betrieb kommt es insbesondere wegen der längeren Anfahrten und Sicherungen der Rollstuhlfahrer*innen zu einem größeren Aufwand im Taxenbetrieb. Diesen möchten wir durch eine besondere Förderung ausgleichen.

WIR UNTERSTÜTZEN:

  • In einer 1. Stufe die Unternehmen, die für die Rollstuhlbeförderung geeignete lokal emissionsfreie oder -arme Fahrzeuge bis zum 31. Dezember 2021 konzessionieren lassen, mit bis zu 20.000 Euro über einen Zeitraum von zwei Jahren.
  • Fördermittel stehen für 20 dieser Fahrzeuge zur Verfügung. 2.000 Euro werden ab Konzessionierung alle drei Monate über zwei Jahre überwiesen. Nach dem ersten und dem zweiten Jahr können jeweils weitere 2.000 Euro ausgezahlt werden, wenn der Einwagenunternehmer nachweist, dass er mindestens 15.000 Besetztkilometer pro Jahr erreicht hat. Der Mehrwagenunternehmer muss dafür 20.000 Besetztkilometer nachweisen.

ACHTUNG:

Auch diese Anträge können ab dem 12. April 2021 per E-Mail gestellt werden. Die Berücksichtigung erfolgt ebenfalls in der Reihenfolge des Antragseingangs. Bis zum 31. Mai 2021 gilt die Beschränkung der Anzahl nach Unternehmensgröße (Details finden Sie in der Förderrichtlinie), ab dem 1. Juni 2021 gibt es für den Fall, dass noch nicht alle Fördermittel vergeben sind, keine Beschränkung mehr.

Auch wichtig: Fahrzeuge, die nicht lokal emissionsfrei sind, müssen innerhalb des Ring 1 ausschließlich emissionsfrei ohne Nutzung des Verbrennungsmotors angetrieben werden und dies mithilfe des sogenannten Geofencing technisch sicherstellen.

In einer 2. Stufe ab dem 1. Oktober 2021 können weitere 30 lokal emissionsfreie oder zumindest emissionsarme Fahrzeuge gefördert werden. Die Förderung beträgt hier bis zu 10.000 Euro pro Fahrzeug über einen Zeitraum von einem Jahr. Ab Konzessionierung des Fahrzeugs (möglich bis zum 30. Juni 2022), werden in diesem Zeitraum alle drei Monate 2.000 Euro ausbezahlt.

Nach einem Jahr können die letzten 2.000 Euro nach Nachweis der Besetztkilometer ausgezahlt werden.

Auch diese Anträge können ab dem 1. Oktober 2021 per Mail gestellt werden, sie werden in der Reihenfolge des Antragseingangs berücksichtigt, eine Beschränkung der Anzahl der Förderungen nach Unternehmensgröße gibt es nicht.

WAS IST NOCH WICHTIG?

Unternehmen, die einen Förderbescheid bekommen haben, müssen innerhalb von sechs Wochen nachweisen, dass ein geeignetes Fahrzeug verbindlich bestellt ist. Andernfalls verfällt die Förderzusage und andere Unternehmen rücken nach.

Themenübersicht auf hamburg.de

Weitere Verkehrsthemen

Artikelabbinder

*Über die Einbindung dieses mit *Sternchen markierten Angebots erhalten wir beim Kauf möglicherweise eine Provision vom Händler. Die gekauften Produkte werden dadurch für Sie als Nutzerinnen und Nutzer nicht teurer.
Anzeige
Branchenbuch